Lübars ( rla / okr ). Die Tischtennisspieler von Fläming Lübars ( Kreisliga Süd ) verbuchten in den vergangenen Wochen einen Sieg und eine Niederlage, verteidigten aber Rang zwei.

Ohne ihre Nummer zwei ( Kauert ) und drei ( Vibrans ) blieb Fläming gegen Eintracht Hohenwarthe chancenlos. Die Gäste hatten sich mit Neuzugang Trebjilla verstärkt und gingen im hart umkämpften Doppel zwischen J. Dunkel / M. Dunkel und Ph. Müller / Trebjilla in Führung ( 3 : 2 ). Im zweiten Doppel glichen Herbort / Mertens gegen St. Bulirsch / Münx ( 3 : 2 ) aus. In den Einzeln konnte lediglich Herbort sein Spiel gegen Münx mit 3 : 0-Sätzen gewinnen. Alle weiteren Spiele entschied Hohenwarthe für sich ( 8 : 2-Spielpunkte ).

Lübars : J. Dunkel ; M. Dunkel ; Herbort ( 1, 5 ); Noack ; Mertens ( 0, 5 )

Im Duell gegen den DJK Biederitz VIII blieb Lübars mit 8 : 3 siegreich. Dabei legten J. Dunkel / M. Dunkel ( 3 : 0 ) sowie Kauert / Herbort ( 3 : 1 ) in den Doppeln den Grundstein. In der ersten Einzelrunde erhöhten die Gäste auf 5 : 0, ehe Biederitz durch Warmholz und Fritsch verkürzten. Dennoch reichte es für Lübars dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung zum Sieg.

Lübars : J. Dunkel ( 3, 5 ); Kauert ( 1, 5 ); M. Dunkel ( 1, 5 ); Noack ( 1 ); Herbort ( 0, 5 )