Möckern ( hlo ). Im ersten Heimspiel des Jahres empfängt Handball-Verbandsligist Möckeraner TV ( 4. Platz, 21 : 13-Punkte ) am Sonntag um 16 Uhr den souveränen Tabellenführer und Topkandidaten für den Meistertitel, HV Wernigerode ( 1 ., 31 : 3 ).

Keine gute Erinnerung haben die Gastgeber dabei an die schmerzvolle 38 : 23-Hinspielniederlage, als der MTV nur mit einem Rumpfteam antrat. Der HVW, der in der laufenden Saison nur beim Tabellenzweiten Westeregeln beide Punkte und zu Hause gegen Ilsenburg einen Punkt abgeben musste, hat auch diesmal klar die Favoritenrolle inne.

Gerade gegen die Konkurrenten Westeregeln und Ilsenburg zeigte Möckern Schwächen und unterlag in den Hin- und Rückspielen mehr oder weniger deutlich. " Gegen einen sicher in Bestbesetzung antretenden Tabellenführer muss unser kleiner Kader bis an den Rand der Leistungsgrenze gehen ", sagte Trainer Hartmut Loth. Entscheidend werde sein, dass der MTV schnell seine spielerische Linie findet und nicht so fahrlässig mit seinen Chancen umgeht.

Erste Ansätze einzelner Akteure gab es in dieser Hinsicht bereits in der Vorwoche bei der knappen Niederlage in Ilsenburg. Aber die entscheidenden Akzente vor allem der Leistungsträger waren noch nicht zu sehen. " Auch in punkto Disziplin müssen wir mehr an uns arbeiten, um unnötige Zeitstrafen zu vermeiden ", forderte Loth, der im personellen Bereich langsam Licht am Ende des Tunnels sieht. Torsten Steffen steht wieder zur Verfügung und aus der zweiten und dritten Mannschaft ist ebenfalls Unterstützung zu erwarten.