Eine Familienzusammenkunft der besonderen Art war gestern im Burger Rathaus zu erleben. Dabei verabschiedete die Stadt ihren " Sohn " Andreas Bredau zu den Olympischen Winterspielen. Der Bobsportler reist als Ersatzmann zu den Wettkämpfen nach Vancouver. Bredau, der in Burg geboren wurde und mittlerweile in Halle lebt, hatte sich in dieser Saison als Anschieber im Zweier- und Viererbob an die Weltspitze gekämpft. Vor zwei Wochen gewann der 25-Jährige in St. Moritz den Junioren-Weltmeistertitel. " Jetzt muss ich mich fit halten, um bei einem eventuellen Ausfall auf einem der deutschen Schlitten einspringen zu können ", sagte Bredau, der die Spiele in Kanada vorerst nur als Zuschauer erleben wird. Dennoch wünschten ihm der amtierende Oberbürgermeister Jens Vogler sowie seine Familie ( Foto ) alles Gute für die Zukunft. Mehr noch, die Sparkasse Jerichower Land, vertreten durch Norbert Dierkes, und die Burger Küchenmöbel GmbH, in Person von Ernst Schulz, stellten dem Athleten langfristige Unterstützung in Aussicht. Foto : Kramer