Gommern ( hca ). Nach der bitteren Niederlage in Elsnigk waren sich die Classic-Kegler des SV Eintracht Gommern II für das Heimspiel gegen die SG Drosa einig, keinesfalls einen weiteren Punktverlust zuzulassen. Dieses Vorhaben ist mit einer guten Mannschaftsleistung geglückt. Eintracht II besiegte in der Kreisoberliga nach hartem Kampf den Tabellenzweiten Drosa mit 4882 : 4831.

Obwohl der Start mit Olaf Ziegler ( 783 ) nicht planmäßig verlief und die Eintracht mit 27 Kegel in Rückstand geriet, ging es danach gut voran. Kay Maß konnte mit 815 / 794 den Rückstand auf sechs Kegel reduzieren und Andreas Nuthmann mit einer bravourösen Leistung von 821 Kegel die Führung mit 36 Kegel übernehmen. Weniger gut lief es bei Thomas Arndt, der mit für ihn schwachen 800 Kegel 13 Kegel abgab und die Führung nur noch 23 Kegel betrug. Eine schwere Aufgabe für den Schlussblock, denn hier gingen mit Ingolf Mägde und Christian Kräußlein die stärksten Gästespieler auf die Bahn. Aber Ronald Richert ( 827 ) und Ralf Wöltje mit der Tagesbestleistung von 836 Kegel erhöhten die Führung auf 51 Kegel.