Gommern ( hca ). Ausgehend von den angekündigten schwierigen Witterungsverhältnissen, wurde seitens des Classic-Kegeln-Verbandes den Mannschaften die Spieldurchführungfreigestellt. Kreisoberligist Eintracht Gommern II ließ sich jedoch durch das Wetter nicht aufhalten und reiste nach Absprache mit der gegnerischen Mannschaft zum Punktspiel in Bitterfeld an. Die Gäste wurden aber für ihren Einsatz nicht belohnt, verloren nach einem spannenden Duell gegen den punktgleichen Tabellennachbarn Viktoria Bitterfeld knapp mit 5059 : 5079-Kegel.

Die Rechnung, auch das vierte Spiel nacheinander zu gewinnen, ging nicht auf, obwohl der erste Block mit Ralf Wöltje ( 842 ) und Kay Maß ( 838 ) mit 33 Kegel die Führung übernahm. Diese hielt jedoch nicht lange, denn der Mittelblock kam nicht ins Spiel. Andreas Nuthman gab mit 817 / 839 22 Kegel ab. Ähnlich erging es Olaf Ziegler, der mit 826 / 860 gar 34 Kegel zum Rückstand von 23 Kegel verlor. Als Ronald Richert mit der Tagesbestleistung von 880 Kegel seinem Gegner neun Kegel abnahm, keimte bei der Mannschaft Hoffnung auf, das Spiel drehen zu können, schließlich waren nur 14 Kegel aufzuholen. Doch Thomas Arndt kam über 856 Kegel nicht hinaus und musste sogar noch sechs Kegel abgeben.