Gommern ( hjg ). Die E-Jungen und Mädchen ( gemischte Mannschaft ) der HSG Osterburg machten sich trotz der Witterungsunbilden auf den beschwerlichen Weg nach Gommern, um pünktlich zum fälligen Spiel in der Handball-Nordliga antreten zu können. Der souveräne Spitzenreiter, der sogar den favorisierten SCM schlagen konnte, verteidigte den ersten Platz zwar souverän mit einem nie gefährdeten 33 : 8 ( 16 : 4 ) -Sieg, doch die Gommeraner leisteten bedeutend mehr Widerstand als im Hinspiel. Damals verloren die Jungen von Trainer Horst Gusek noch mit 4 : 54 Toren. Die Steigerung ist Ergebnis der fleißigen Trainingsarbeit der Mannschaft. Fast nur halb so viele Tore kassiert, wie im Hinspiel und doppelt so viel Tore geworfen, belegen den Aufwärtstrend.

Vor den Eltern zeigten sich die Spieler erstmals in ihren neuen Trikots, die vom Sponsor Gewürzhandel Jan Redlich finanziert wurden. Die Mannschaft und Eltern bedanken sich bei Jan Redlich herzlich.