Biederitz ( ihe ). Überraschend deutlich mit 32 : 25 ( 17 : 12 ) besiegte die dritte Vertretung des SV Eiche 05 Biederitz die Reserve von Eintracht Gommern in der Handball-Kreisliga. Während Sebastian Sumpf auf Seiten des Gastgebers neunmal traf, war bei den Gäste Andreas Wetzel allein mit zehn Toren erfolgreich.

Nur zu Beginn der äußerst fairen Begegnung ( jeweils eine Zeitstrafe ) bestimmte der Favorit aus Gommern das Geschehen und führte mit 3 : 1 und 5 : 3. Spätestens nach dem 8 : 8-Ausgleich in der 18. Minute zog jedoch Eiche die Partie an sich und legte eine 12 : 8-Führung vor. Bis zur Pause bauten die Hausherren den Vorsprung mit guten Angriffszügen auf 17 : 12 aus. Auch nach dem Wechsel bestimmte der SVE Spiel und Gegner. Beim 28 : 16 nach 47 Minuten hatten die Einheimischen den größten Vorsprung herausgeworfen. Bei besserer Chancenverwertung wäre durchaus einer höherer Vorsprung möglich gewesen. Das Biederitzer Trainergespann Jüling / Bublitz gab in dieser Phase auch den Spielern von der Wechselbank ihre Einsatzzeiten, die diese durchaus zu nutzen wussten. Am Ende setzten sich die Gastgeber verdientermaßen mit 32 : 25 durch und konnten somit ihre weiße Weste vor eigenem Publikum wahren.

Biederitz : Kempfert / Jäger – Schaper ( 7 ), Sumpf ( 9 / 3 ), Specht ( 1 ), Beyme, Eix ( 1 ), Wanzlik ( 2 ), von Hülsen ( 1 ), Hesse ( 5 ), Lichtenberg ( 5 ), Berger ( 1 )

Gommern : Witzel / Schröder – P. Pollok, Böselt, T. Pollok ( 2 ), Reinholz ( 1 ), Gottschalk ( 1 ), Koch ( 4 ), Königs ( 2 ), Krieseler ( 4 ), Heinrich, Schneider ( 1 ), Wetzel ( 10 / 3 )