Thale ( dhü ). Gegen die Fensterscheiben seiner Wohnung in Wernigerode prasselten gestern die Regentropfen. Und Herbert Reulecke hatte nicht das Gefühl, dass sich in den nächsten Stunden daran etwas ändern werde. In Thale, so berichtete der Trainer der Stahl-Kicker, regnete es noch viel heftiger. " Die Plätze stehen unter Wasser ", wurde er informiert. " Zu 70 Prozent fällt das Spiel aus. " Bis zum gestrigen Redaktionsschluss fand es noch statt. Thales Gegner am heutigen 16. Spieltag in der Landesliga Nord heißt Blau-Weiß Gerwisch ( Anpfiff : 13 Uhr ). Beide Teams verbindet nur etwas Persönliches : " Rolf Döbbelin und ich haben mal in Magdeburg zusammen Fußball gespielt ", sagt Reulecke. Ansonsten " ist der Gegner für mich ein unbeschriebenes Blatt ", erklären beide Trainer.

Während Stahl alle Akteure zur Verfügung stehen, kann Gerwisch-Coach Döbbelin wieder auf Frank Zimmer, der zuletzt seine Rot-Sperre absaß, zurückgreifen. Gerwisch, das überrascht auch Reulecke, steht auf Rang drei, punktgleich im Spitzentrio mit Mechau und Staßfurt. " Diese Saison bietet Spannung ohne Ende ", sagt Döbbelin. Er erwartet " ein typisches Kampfspiel auf tiefem Boden " beim Zehnten ( 30 : 30 Tore ). Kampf, vor allem in der Abwehr, beherrschen die Gerwischer. 16 bislang kassierte Treffer sind ein Liga-Spitzenwert.