Burg ( gsc ). Die Ihleläufer aus Burg zogen vor kurzem auf ihrer Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz aus dem Wettkampfjahr 2009. Der Vereinsvorsitzende der Laufgruppe, Gerald Schmidt, blickte in seinem Bericht auf zahlreiche Wettkämpfe zurück, die die Sportler mit Bravour meisterten.

Unter anderem nahmen die Ihleläufer traditionell am Berlin-Marathon, Magdeburg-Marathon, Kyffhäuser-Berglauf, Guths-Muths-Rennsteiglauf

und Schweriner Fünf-Seen-Lauf teil. Zudem betraten sie bei anderen Laufsportveranstaltungen " Neuland ". Marco Domine und Karsten Pinno wagten sich beispielsweise im Februar an die Brocken-Challenge, bei der 81 Kilometer zurück zu legen waren. Marco Domine setzte im August noch einen drauf und nahm an einem 100-Meilen-Lauf über 161 Kilometer teil. Zudem vertraten Holger Müller, Steffen Richter und Jürgen Dittrich den Verein beim New York-Marathon.

Beim landesweit bekannten Elbe-Ohre-Cup der Volkssportläufer spielten die Ihleläufer auch 2009 eine gute Rolle. Das beste Ergebnis erzielte hier Siegfried Klose, der in der Altersklasse M 70 die Cupwertung überlegen gewann.

Fester Bestandteil im Sportjahr der Läufer sind der Bismarckturmlauf und der Rolandlauf. Beide Läufe werden mittlerweile von den Laufenthusiasten weit über die Grenzen des JerichowerLandes hinaus angenommen, wie die steigenden Teilnehmerzahlen 2009 bewiesen. Gemeinsam mit dem Heimatverein Burg ( Bismarckturmlauf ) beziehungsweise mit dem Rolandgymnasium Burg und der Sparkasse Jerichower Land ( Rolandlauf ) organisierten die Ihleläufer diese beiden Sportveranstaltungen in Burg.

Absoluter Höhepunkt für den Verein in diesem Jahr war der Staffellauf " Grenzenlos laufen 2009 " entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze ( Volksstimme berichtete ). Gemeinsam mit Sportfreunden aus der Partnerstadt Gummersbach absolvierten neun Ihleläufer die 1 200 Kilometer lange Strecke von Mödlareuth / Bayern nach Travemünde anlässlich des 20. Jahrestages der Grenzöffnung. Die Burger Grenzläufer waren sich nach den zehn Tagen einig, dass dieser selbst organisierte Staffellauf ihnen für immer im Gedächtnis bleiben wird.

Dass die Mitglieder des Vereins nicht nur laufen können, sondern auch in anderen sportlichen Disziplinen mitmischen, zeigen die Ergebnisse beim Triathlon, als sowohl beim Team-Triathlon als auch beim Ironman starke Leistungen abgeliefert wurden. Gemeinsam mit Familienangehörigen unternahm der Verein außerdem eine Fahrradtour und veranstaltete einen Bowling- und einen Grillabend. Der Besuch bei den Leichtathletikwettkämpfen des Internationalen Stadionfestes ( ISTAF ) im Mai in Berlin und der Grenzgedenkstätte Marienborn am Tag der Grenzöffnung am 9. November rundeten das " Kulturprogramm " ab.

Abschließen werden die Ihleläufer das Laufjahr mit der Teilnahme am Kehrauslauf in Colbitz. Einige der Ihleläufer können die Besucher des traditionellen Silvestereisbadens am Parchauer See sehen, wenn diese sich am 31. Dezember ab 10. 30 Uhr in die eisigen Fluten des Sees stürzen.

Wer künftig nicht mehr allein joggen möchte, ist jederzeit bei den Ihleläufern gern gesehen und kann je nach Laufvermögen ohne jeglichen Leistungszwang mitlaufen. Eine Mitgliedschaft im Verein ist keine Bedingung. Die Ihleläufer treffen sich jeden Sonntag im Winterhalbjahr um 10 Uhr ( im Sommerhalbjahr 9 Uhr ) am PSV-Sportplatz in der Burger Koloniestraße.