Burg ( ela ). Bei der Landes-Einzelmeisterschaft im Badminton in der Altersklasse O 19 ging es am Sonnabend in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen in Burg hoch her. Zur Freude der Zuschauer drückten die Spieler von Gastgeber Badminton Burg dem Turnier ihren Stempel auf. Sie gewannen alle fünf Titel und setzten damit neue Maßstäbe.

Katrin Schuhmann nahm nach einer sehr guten Leistung den Pokal als Landesmeister im Dameneinzel in Empfang. In einem packenden Finale bezwang sie Karina Geese ( Halle-Kröllwitz ) mit 21 : 23, 21 : 18 und 21 : 15 in 2 : 1-Sätzen. Die zweite Burger Starterin Juliane Voß belegte in einem starken Feld den fünften Platz.

Im Damendoppel ging der Siegeszug der Burgerinnen weiter. Katrin Schuhmann / Juliane Voß erreichten ungeschlagen das Finale. Hier trafen sie auf Maren Heinz / Sylvia Jorde ( Merseburg ), die ebenfalls ungeschlagen das Endspiel erreicht hatten. Die Burgerinnen ließen sich aber nicht die Butter vom Brot nehmen und gewannnen eindrucksvoll mit 21 : 16, 21 : 14 in 2 : 0-Sätzen. Das zweite Burger Paar, Carolin Adam / Maria König, belegte den fünften Platz.

Auch im Mixed waren die Burger vorn. Mit Katrin Schuhmann / Hans Gebser und Juliane Voß / Franziskus Konkolewski erreichten beide Paarungen das Finale. Katrin Schuhmann und Hans Gebser waren die Favoriten, doch es sollte in einem gutklassigen Endspiel anders kommen. Voß / Konkolewski steigerten sich gewaltig und gingen mit 21 : 19, 23 : 25 und 21 : 17 als Landesmeister im Mixed vom Feld.

Im Herreneinzel steigerte sich Hans Gebser nach anfänglichen Schwierigkeiten von Spiel zu Spiel und erreichte das Finale. Hier traf er auf den ebenfalls ungeschlagenen Uwe Trebstein ( BV Halle 06 ). Beide Spieler schenkten sich nichts, wobei Gebser mit 21 : 18, 17 : 21, 21 : 14 in 2 : 1-Sätzen siegreich blieb. Gemeinsam den fünften Platz in dieser Disziplin belegten Jens Schmidt, Jan Meister ( Heyrothsberge ) und Martin Schulze ( Burg ). Matthias Tippelt und Franziskus Konkolewski von Burg belegten den neunten Platz, Fabian Grüneberg von Heyrothsberge wurde 17.

Hans Gebser blieb es vorbehalten, mit Partner Martin Höppner ( BV Halle 06 ) im Herrendoppel für den fünften Titel zu sorgen. Beide spielten sich problemlos ins Finale durch. Hier trafen sie auf die Paarung Maximilian und Benjamin Riemer vom VfB Merseburg. Nachdem beide jeweils einen Satz gewonnen hatten, blieben Gebser / Höppner im dritten Durchgang mit 22 : 20 siegreich. Jens und Jan Schmidt aus Heyrothsberge belegten den dritten, Matthias Tippelt mit Partner Tim Günther ( BV Halle 06 ), sowie Franziskus Konkolewski / Martin Schulze erreichten den fünften Platz. Ebenfalls auf Rang fünf kam Jan Meister ( Heyrothsberge ) mit Partner Sascha Reuter ( Halle Kröllwitz ). Fabian Grüneberg ( Heyrothsberge ) wurde mit Partner Fabian Belger ( Zerbst ) Neunter.