Güsen ( kfr ). Mit einer faustdicken Überraschung endete am Sonntagabend das vierte Viertelfinalspiel im Handball-Nordcup der Männer. Die vierte Vertretung des Güsener HC, Spitzenreiter der Kreisliga, schlug den SV Chemie Genthin, Vertreter der ersten Nordliga, mit 30 : 20 ( 13 : 8 ). Damit zogen die Güsener als einzige unterklassige Mannschaft ins Halbfinale ein und treffen dort daheim auf den Nordligisten TuS Magdeburg.

Das mit Spannung erwartete Lokalderby hatte im Vorfeld einen eindeutigen Favoriten, der SV Chemie Genthin hieß. Doch der GHC IV war gewillt, dem Gast so lange wie möglich Paroli zu bieten. Dass das Team gegen einen Vertreter einer höheren Spielklasse gewinnen kann, hatten es ja im Pokalwettbewerb bereits bewiesen.

Die Güsener erwischten auch gleich einen guten Start und gingen mit 2 : 0 in Führung. Genthin erzielte postwendend den Anschlusstreffer und konnte beim 3 : 3 erstmals ausgleichen. Keiner der anwesenden Zuschauer zweifelte nun daran, dass Genthin sich entscheidend absetzen würde. Doch die Hausherren hatten an diesem Tag das größere Sieger-Gen. Beim Stand von 6 : 3 kämpften sich die Genthiner nochmals bis auf ein Tor heran. Von da an diktierte jedoch der GHC das Geschehen und setzte sich bis zur Halbzeit mit fünf Toren Vorsprung auf 13 : 8 ab.

Wer nach der Halbzeitpause dachte, Genthin würde zur Aufholjagd blasen, hatte sich getäuscht. Wiederum war es der Gastgeber, der den besseren Start erwischte. Mit dem größeren Siegeswillen wurde ab der 40. Minute die Vorentscheidung herbeigeführt. Fünf Tore ohne Gegentor brachten bis zum 20 : 12 den vorentscheidenen Vorsprung. Dieser Vorsprung wurde bis zum Endergebnis von 30 : 20 noch auf zehn Tore ausgebaut werden.

Güsener HC IV : Th. Prause, Schildhauer – Richter ( 3 ), Ehrke ( 4 ), St. Prause ( 1 ), Kausch ( 7 ), Lehnau ( 2 ), Hoffmann ( 3 ), Garbrecht ( 2 ), Spiegel ( 1 ), Heinsberg, Heitzmann, Filter ( 3 ), Kampe ( 4 )

SV Chemie Genthin : S. Keil, Berndt – Mildt ( 1 ), R. Keil ( 5 ), S. Keil, Rebischke ( 2 ), B. Mangelsdorf ( 4 ), Lehmann, Schröder ( 1 ), D. Mangelsdorf ( 3 ), Theuerkauf ( 2 / 2 ), Kuckuck ( 2 ), Jorra