Burg ( mgr ). Die letzten drei Punktspiele des Jahres in der Staffel A der Volleyball-Kreisliga fanden am Freitag in der Sporthalle Burg-Süd statt.

Burger VC 99 II –

Möseraner Ballfighters 2 : 0 ( 25 : 13, 25 : 11 )

Im ersten Spiel traf der Gastgeber BVC 99 II auf den Tabellenvorletzten, die Möseraner Ballfighters. Die alten Hasen aus Burg spielten ihre Routine aus und ließen im gesamten Spiel nichts anbrennen.

SV Germania Nedlitz –

Möseraner Ballfighters 2 : 0 ( 25 : 13, 25 : 19 )

Der erste Satz lief für die Möseraner gut an. Sie führten bis zum 6 : 6 ständig, ehe die Nedlitzer langsam warm wurden. Dann zeigten sie, dass ihr dritter Platz in der Tabelle gerechtfertigt ist. Über die Zwischenstände 10 : 7, 16 : 8 und 20 : 11 brachten sie den ersten Satz, obwohl sie ihre zwei stärksten Spieler noch schonten, mit 25 : 13 ins Trockene. Der zweite Durchgang verlief bis zum 15 : 15 ausgeglichen. Dann setzte sich Nedlitz, das nun konzentrierter spielte, deutlich ab. Möser konnte nicht mehr gegen halten und gab sich mit 19 : 25 geschlagen.

Burger VC 99 II –

SV Germania Nedlitz 1 : 2

( 20 : 25, 26 : 24, 25 : 20 )

Das letzte Spiel an diesem Abend sollte für die mitgereisten Fans aus Nedlitz spannend, sehenswert und für das Team vor allem erfolgreich werden. Der Tabellenzweite aus Burg besaß einen guten Start und führte im ersten Satz bis zur ersten Auszeit von Nedlitz klar mit 15 : 9. Trotz des stärksten Sechsers auf dem Feld, konnten die Gäste den Satz nicht gewinnen. Im zweiten Durchgang setzten sich die Hauptangreifer des SV Germania immer besser in Szene. Beide Teams schenkten sich nichts und mussten jeweils auch zwei Auszeiten in Anspruch nehmen, um taktische Spielzüge durchzusprechen. Am Ende hatte Nedlitz etwas mehr Glück und konnte mit dem 26 : 24 ausgleichen.

Ein dritter Satz musste entscheiden. Beim Burger VC 99 schlichen sich kleine Fehler ein und die Angriffe hatten nicht mehr den wirkungsvollen Druck wie im ersten Satz, was mit der nachlassenden Kondition zusammen hängen könnte. So besiegte der Tabellendritte Nedlitz den Zweiten BVC II mit 25 : 20 und gewann das Match mit 2 : 1-Sätzen.

Burger VC 99 II : Herger, von Diemar, Weingärtner, Lauer, te Vehne, Kurze, Grunewald

Möseraner Ballfighters : Seeger, B. Huhn, D. Huhn, Trefflich, Bergner, Steinert, Holze

SV Germania Nedlitz : Popiella, G. Duvigneau, F. Duvigneau, Sendt, Sawallisch, Graßhoff, Hummel, Birkner