Biederitz ( ihe ). Wieder enorm groß war am Montag die Resonanz beim schon zur Tradition gewordenen " Fettweg " -Turnier des SV Eiche 05 Biederitz in der Ehlehalle, das seit vielen Jahren zwischen den Festtagen ausgetragen wird. Nach dem Auslosen der sechs Mannschaften wurde im Modus Jeder gegen Jeden ( Spielzeit zwölf Minuten ) gespielt. Während der fast vier Stunden wurden in den 15 fairen Begegnungen 204 Treffer erzielt. Dies war gegenüber dem Vorjahr, wo es 307 Tore zu sehen gab, ein Einbruch, unterstreicht aber den spaßigen Unterhaltungswert dieses Events.

Unter den 57 Teilnehmern ( Rekord ) wurden auch zahlreiche ehemalige oder andersweitig orientierte Aktive begrüßt. Von anderen Handballvereinen waren unter anderem Mareike Hache, Daniela Schottstedt ( TSV N. dodeleben ), Fabian Thürmer ( SV Langenweddingen ), Jens Schmidt ( Post SV Magdeburg ) und fünf Akteure vom Landesligisten VfB Fallersleben ( mit dem ehemaligen Biederitzer Spieler Andi Münder ) mit von der Partie. Vom Tennisclub Biederitz schnürten Oliver Brandt und Stefan Wöhler die Hallenschuhe. Die Reihe ehemaliger Biederitzer Handballer führten Norman Wöhler, Manuela Wesener, Martin Schwarz, Gerd Uhlmann ( jetzt HV Wernigerode ) und Carsten Blaeß an. Der älteste " Fettverbrenner " war Manfred Albrecht. Der 68-Jährige hält sich laut eigener Aussage immer noch beim Fußballverein Germania Burg fit.

Das Organisationsteam Detlef Tschirschwitz / Ingo Heitmann hatte nach Turnierende die schwierige Aufgabe, den besten Torhüter, Feldspieler sowie den erfolgreichsten Torschützen zu küren. Die meisten Treffer ( 11 ) erzielte zwar Alexander Enke vom Team 6 vor Denni Heimann ( 10 ) vom Team 4, doch das Rennen in dieser Kategorie machte der erst 13-jährige Max Wiedon vom Team 1. Er steuerte zwar " nur " vier Treffer bei, spielte sich jedoch mit seinem unbändigen Kampfgeist in die Herzen aller. Zum besten Torhüter wurde Hannes Ermisch ( VfB Fallersleben ) aus dem Siegerteam gekürt. Die Ehre des besten Feldspielers wurde seinem Mannschaftskollegen Christian Schulenburg ( Team 5 ) zuteil.

Hinter dem siegreichen Team 3 ( 8 : 2-Zähler ) kam Team 5 ( 7 : 3 ) auf Rang zwei. Mit 6 : 4-Punkten folgte Team 6. Mit jeweils 4 : 6-Zählern kamen die Teams 4 und 1 sowie Team 2 mit 1 : 9-Zählern auf den Plätzen ein.

" Ich möchte mich bei allen Verantwortlichen und Aktiven herzlich bedanken. Es war wieder eine gelungene und faire Veranstaltung ", fand der Biederitzer Abteilungsleiter Handball Michael Thielicke lobende Worte.

Team 1 : Kellner – Schwirzke, Wesener ( 3 / 1 ), Holzgräbe ( 3 / 2 ), M. Wiedon ( 4 / 3 ), Uhlmann ( 7 ), Specht ( 3 ), M. Schmidt ( 1 ), J. Schmidt ( 8 ), S. Albrecht, Blaeß ( 1 )

Team 2 : Platte – Bahr ( 8 ), Jantz ( 1 ), Schnetter ( 2 ), Richter ( 8 / 1 ), M. Albrecht, Thürmer ( 3 ), Fleischer, Kuhne ( 1 )

Team 3 : Ermisch – Heitmann ( 5 ), S. Münder ( 9 ), Lüders ( 2 ), Bruchmüller ( 1 ), Schwarz ( 8 / 1 ), Thielicke ( 8 ), S. Wiedon ( 5 ), Schottstedt ( 1 )

Team 4 : Meyer – Nowatschek ( 9 / 1 ), Brandt ( 7 ), S. Wöhler ( 2 ), N. Wöhler ( 3 ), Wesener ( 1 / 1 ), Wegener, Heimann ( 10 ), Hache ( 1 )

Team 5 : A. Swoboda – Hermann ( 2 ), Schulenburg ( 8 ), A. Münder ( 4 ), Lange ( 7 / 2 ), Klingebeil ( 8 ), F. Swoboda ( 6 ), Bormann ( 5 ), Arnold

Team 6 : Regener – Klaus ( 5 ), Peschke ( 6 ), Weißenberg ( 5 ), Lungershausen ( 6 ), Enke ( 11 ), Genth ( 3 ), Bublitz ( 3 ), Hubrick ( 2 ), Hübener