Biederitz ( ihe ). Relativ ungefährdet setzten sich die Frauen des SV Eiche 05 Biederitz im Derby gegen die SG Fortschritt Burg mit 27 : 22 ( 16 : 9 ) durch. Nina Bublitz ( Biederitz ) und Franziska Horn ( Burg ) waren mit jeweils sechs Treffern in einem wohltuend fairen Duell vor 60 Zuschauern die besten Torschützen ihres Teams.

Den Beginn gestalteten beide Teams ausgeglichen, wobei die Führung bis zum 5 : 5 ( 12. ) stets wechselte. Ein verwandelter Strafwurf von Marielle Hübener sowie Franziska Swoboda vom Kreis brachten den Hausherren erstmals eine Zweitoreführung ein. Dem 7 : 6 von Anne Katrin Horn ließen Marina Beer und Janina Lange das 10 : 7 folgen. Die Gäste agierten im Angriff viel zu zögerlich und es wurde sichtbar, dass die Verantwortung auf zu wenigen Schultern lastete.

So hatten die Biederitzerinnen kaum Mühe, den Vorsprung nach oben zu schrauben. Nach dem 10 : 8 durch Franziska Horn waren es Nina Bublitz ( 2 ), Liesa Götze ( 2 ) und Silvana Lüders, die bis zur 28. Minute eine 15 : 8-Führung herauswarfen. Dem 15 : 9 durch Franziska Horn ließ Silvana Lüders den Treffer zum 16 : 9-Pausenstand folgen.

Auch nach dem Wechsel änderte sich nichts Grundlegendes. Die Gastgeber erhöhten durch Nina Bublitz und Liesa Götze auf 18 : 10. Fortschritt schien an diesem Tag nicht in der Lage zu sein, der äußerst fairen Begegnung ( je vier Zeitstrafen ) noch eine Wendung zu geben. Es fehlte den Burger Damen im Angriff an Ideen, auch die Deckung konnte sich nur auf eine starke Manja Hünecke zwischen den Pfosten verlassen.

So verwalteten die Einheimischen ihren Vorsprung und bauten ihn bis auf 27 : 18 ( 55. ) aus. In den Schlussminuten gelang den Burgerinnen durch Franiska Horn, Marion Wöhe ( 2 ) und Stefanie Wöhe nur noch Ergebniskosmetik zum 22 : 27.

" Diesen Erfolg haben wir uns heute verdient, weil wir über die gesamte Spielzeit hinweg hochkonzentriert gearbeitet haben. Dass die Gäste nicht wie gewohnt zum Zug gekommen sind, war auch unserer Abwehr mit einer gut aufgelegten Sandra Tuchen im Tor geschuldet ", meinte ein zufriedener Biederitzer Trainer Matthias Altrock.

Eiche Biederitz : Tuchen – Lange ( 4 ), Swoboda ( 3 ), Bublitz ( 6 / 1 ), Richter, Heitmann ( 1 ), Beer ( 2 ), Hübener ( 1 / 1 ), Lüders ( 3 ), Götze ( 4 / 3 ), Wegener, Schulze ( 3 )