Die D-Jugendhandballer des SV Eintracht Gommern haben ihre Spitzenposition auf Kreisebene behauptet. Sie entschieden am Sonnabend das Turnier in Möckern für sich. Auch bei den jüngsten Handballern des Kreises, den Minis, hatte diesmal überraschend die Eintracht die Nase vorn.

Möckern ( hjg ). Die dritte Runde des Handballnachwuchses des Jerichower Landes fand diesmal in Möckern statt. Ute Krotky und ihre Helfer sorgten für einen perfekten Ablauf. Diesmal spielten aber nur die D-Jugendmannschaften und die Minis um Punkte. Zwischen diesen wieder in Turnierform ausgetragenen Spielen standen sich die C-Jugendteams des Möckeraner TV und des SV Eintracht Gommern in einem freundschaftlichen Vergleich gegenüber. Dabei sorgten vor allem die eingesetzten Möckeraner Mädchen für allerhand Tore, wenn auch das Spiel mit 15 : 8 an Gommern ging.

Bei den D-Jugendlichen setzten sich die Jungen aus Gommern souverän durch und gewannen alle Spiele recht deutlich. Eine Überraschung gab es bei den Minis zu sehen. Die erste Mannschaft aus Gommern ( die Eintracht war mit zwei Mannschaften angetreten ) hatte diesmal die Nase vorn und feierte ihre ersten drei Siege gebührend. Riesen Spaß hatte auch die 2. Mannschaft des SV Eintracht bei ihrem ersten Auftritt. Kleine Regelabweichungen wussten die Schiedsrichter, die vom MTV gestellt wurden, großzügig zu übersehen. Die Zuschauer würdigten jedes Tor ihrer Lieblinge, aber auch die Schiedsrichterleistung mit Applaus.

Das nächste Turnier findet am 13. Dezember wieder ( aus technischen Gründen ) in Möckern statt. Dann gehen erneut die Minis, die E- und die D-Jugendhandballer auf Torejagd.

Tabellen ( Stand nach 3 Runden )

D-Jugend :

1. SV Eintracht Gommern 63 : 9 12 2. Güsener HC 20 : 33 7 3. Möckern II 19 : 33 5 4. Möckern I 16 : 55 2

Minis

1. SG Fortschritt Burg 36 : 22 10 : 4 2. Güsener HC 47 : 36 8 : 6 3. SV Eintracht Gommern I 26 : 38 6 : 8 4. SV Eintracht Gommern II 0 : 19 0 : 6

Die unterschiedlichen Punktstände ergeben sich aus der unterschiedlichen Teilnahme an den Turnieren.