Möser ( ars ). Am vergangenen Wochenende mögen sich einige Wanderer und Pilzsammler über die jugendlichen Läufer und Radfahrer gewundert haben, die im Möseraner Forst ihre Trainingsrunden absolvierten. Der Landesverband der Orientierungsläufer Sachsen-Anhalt richtete für zirka 20 Sportler der Landesjugend / Nachwuchsbereich in Möser ein Trainingslager aus, welches Teilnehmer aus Magdeburg, Halle, Merseburg und Quedlinburg vereinte.

Der Orientierungslauf fristet in Sachsen-Anhalt eher ein Schattendasein. Um so erfreulicher ist das Engagement der Trainer ( ESV Lok Magdeburg ) und der Trainingsfleiß der Sportlerinnen und Sportler im Alter von acht bis 18 Jahren zu bewerten. Kenntnisse im Schmetterlings-Orientierungslauf, in der Schleppstaffel und auch in der Technik des Entfernungschätzens wurden aufgefrischt und die Kondition bei einem offenen Training unter Wettkampfbedingungen getestet. Während die jüngeren Teilnehmer, unterstützt durch ihren " Schatten " ( erfahrener Läufer ), die einzelnen Posten im Wald Hilfe von Karte und Kompass fanden, trugen die älteren Jugendlichen erstmals einen Duathlon aus. Parallel zum Trainingslager bot Holger Jurack vom ESV Lok Magdeburg interessierten Grundschülern der GS Möser an, in die Grundlagen des Orientierungslaufes hineinzuschnuppern.

Die Kinder berichteten nach dem Absolvieren einer drei Kilometer langen Runde begeistert über erste Versuche im Kartenlesen, über Laufhindernisse, Doppelschritte und die gefundenen Posten. Prompt erfolgte eine Einladung der Verantwortlichen zum 19. Magdeburger Weihnachts-Orientierungslauf am 12. Dezember im Rotehornpark. Diese gibt der Veranstalter gern an interessierte Leser weiter.