Güsen ( hkl ). Mit 0 : 8 Punkten ist das " Sollkonto " des Handball-Oberligisten Güsener HC genug strapaziert. An diesem Sonnabend um 16. 45 Uhr wollen die Männer vom GHC in der Wildparkhalle in Irxleben etwas für die " Habenseite " tun. Nach der desolaten Leistung in Langenweddingen soll die positive Tendenz durch eine geschlossene und disziplinierte Mannschaftsleistung endlich erste Früchte bringen.

Personell kann Trainer Peter Arndt mit voller Kapelle antreten. Schwerpunkt für das Abschlusstraining am Donnerstag lag im spielerischen Bereich und auf der effektiveren Chancenverwertung. Mit Irxleben steht den Güsenern eine routinierte Mannschaft gegenüber, die ihr Spiel gerne von vorne abzieht und verwaltet. Auch wenn der GHC in den letzten Begegnungen unterlag und stellenweise der Respekt vorm Gegner und großen Namen einem Sieg entgegen standen, soll sich das ändern.

" Wir werden uns an diesem Sonnabend nicht aus der Reserve locken lassen und uns wie in Langenweddingen selbst schwächen. Mit Spaß am Spiel und mehr Cleverness wollen wir ein gutes und erfolgreiches Spiel abliefern ", sagte Güsens Trainer Peter Arndt.

Dass der GHC dabei nicht alleine steht, beweist auch sein treuer Anhang, der auf den ersten Saisonsieg hofft. Für Interessierte, die live mit der Mannschaft dieses Spiel erleben wollen, sind noch freie Plätze im Bus. Treffpunkt ist Sonnabend 14. 45 Uhr an der Elbe-Havel Sporthalle in Güsen.