Gommern ( tza ). Für die Classic-Kegler des SV Eintracht Gommern steht am Samstag das " Spiel des Jahres " auf dem Programm. Noch vor Beginn der Saison in der Landesklasse steigt in Braunschweig die zweite Runde im bundesweiten DKBC-Pokal. Die Blau-Gelben konnten sich mit dem Gewinn des sachsen-anhaltischen Landespokals für die Bundesebene qualifizieren. Der Gegner aus Braunschweig spielt in der niedersächsischen Verbandsliga. Da in Niedersachsen allerdings nur wenig auf Classic-Bahnen gespielt wird, kann man die Ligenzugehörigkeit kaum mit der in Sachsen-Anhalt vergleichen. Eine gute Chance besteht für die Gommeraner allemal, sich auch auf fremden Bahnen durchzusetzen. Noch dazu, wo Mannschaftsleiter Sören Schulze bei der Aufstellung die Qual der Wahl hat. Beim Test über die im Pokal gespielten 120 Wurf mit Wertungssystem Mann gegen Mann zwischen erster und zweiter Mannschaft überzeugten wenigstens zehn Akteure mit Ergebnissen um die 500 Kegel. " Ich bin in der komfortablen, aber auch schwierigen Situation, aus acht bis zehn gleichstarken Spielern auswählen zu können bzw. zu müssen ", so Schulze vorausschauend. " Unser Vorteil kann sein, dass wir, wie im Pokal üblich, als Auswärts-Mannschaft gegen die Aufstellung der Gastgeber setzen können. Da haben wir schon einige Möglichkeiten. "

Die Gommeraner werden also mit einer schlagkräftigen Truppe auflaufen.