Parey. Nach einem gelungenen Auftakt in Genthin erreichte der SV 90 Parey am dritten Spieltag der Fußball-Kreisoberliga am vergangenen Wochenende nur ein 2 : 2 ( 2 : 1 ) - Remis gegen die zweite Mannschaft des Burger BC.

Das neue Trainergespann Tschimmel / Tenschert musste auf die Hälfte der Mannschaft durch Verletzungen verzichten und war in großer Personalnot. Trotzdem bestimmte der SV 90 Parey in der ersten Halbzeit klar das Spielgeschehen, konnte aber zunächst seine Chancen nicht nutzen. Doch in der 21. Minute endlich die Führung für den SV 90. Ein scharfer Freistoß von Christian Einecke konnte der gute Schlussmann der Burger nicht festhalten und Julian Schmidt staubte zum 1 : 0 ab.

Die Gäste waren fortan vor allem durch einige Konter gefährlich. Die Platzherren erspielten sich weitere Chancen und in der 38. Minute wurde Markus Gorges mit einem Steilpass geschickt und konnte zum 2 : 0 einschießen. Doch im Gegenzug erzielten die Burger durch Ricardo Kämpfe nach einer Unsicherheit in der Pareyer Hintermannschaft den Anschlusstreffer.

Im zweiten Spielabschnitt verpasste der SV 90 Parey die 3 : 1-Führung nach guten Torchancen. Die Gastgeber kamen dann unverständlich völlig von ihrer Linie ab, so dass die Gäste stärker wurden und in der 70. Minute den Ausgleich durch Manuel Dreyer hinnehmen mussten.

In den Schlussminuten hatte Neuzugang David Tschimmel Pech, als sein Schuss vom Burger Torhüter Nahrstedt glänzend pariert wurde. Der SV 90 verschenkte einen möglichen Sieg und damit zwei wichtige Punkte.

Für den Aufsteiger aus Burg war es im dritten Spiel bei einer Niederlage das zweite Remis.

Parey : Bonitz – Gellert, Maeße, Einecke, Schmidt, Frömme Tschimmel, Vogel, Gorges, Hainsch, Schwab ( 83. Fichtner )

Burger BC II : Nahrstedt – Bich, Klein, Gerber, Kämpfe, Kokel, St. Bich, Niemeck, Krüger ( 89. Sandau ), Golembiewski ( 68. Krebs ), Dreyer