Dessau/Salzwedel l (tko/eb) Rekordbeteiligung beim dritten Kaderlehrgang des Tennisverbandes Sachsen-Anhalt im Altersbereich der Klassen U8 und U9. Nach 13 Teilnehmern beim ersten Lehrgang in Stendal Ende November des vergangenen Jahres und 15 Teilnehmern beim zweiten Lehrgang in Magdeburg, meldeten sich diesmal sage und schreibe 21 talentierte Mädchen und Jungen in Dessau an.

"Diese Entwicklung stimmt uns natürlich alle sehr positiv. Es sind Kaderlehrgänge, zu denen die Kinder mit ihren Eltern gern kommen", erklärte Landestrainer Thomas Oeltz am Rande einer rundum gelungenen Veranstaltung. Unterstützt wurde er vom Estedter Thomas Schumacher, seines Zeichens Stützpunkttrainer für den Bereich der Altmark.

Koordinationsparcours steht auf dem Programm

Ein straffes Trainingsprogramm hatten die beiden Verantwortlichen für den Lehrgang ausgearbeitet. Neben verschiedenen Aufgaben auf dem Tennisplatz stand auch ein kniffliger Koordinationsparcours auf dem Programm der Veranstaltung. Gerade im Alter zwischen acht und neun Jahren sind die Kinder in einem sehr guten motorischen Lernalter. Die Koordination und das Erlernen der richtigen Tennistechnik sind die wichtigsten Eckpfeiler einer erfolgreichen, sportlichen Entwicklung.

Und genau darum geht es bei den Kaderlehrgängen. Positiv zu erwähnen war, dass in Dessau Kinder aus allen fünf Bereichen (Altmark, Magdeburg, Halle, Dessau, Harz) des Tennisverbandes Sachsen-Anhalt anwesend waren und es insgesamt unter den Augen des Landespräsidenten Axel Schmidt ein tolles Erlebnis für alle war. Teilnehmer aus dem Bereich der Altmark waren Fabienne Blankenfeld, Nils Klinke (beide SG Einheit Stendal), Charlotte Zimmermann, Magdalena Ruth (beide TC Stendal) und Jordi Knipp (TC Grün-Weiß Gardelegen).

Der vierte Lehrgang findet am 5. April in Halberstadt statt. Anmeldungen sind ab sofort über die Geschäftsstelle des Tennisverbandes möglich.