Binde (jhe) l Die Bohlekegler des SV Binde starten am Wochenende in ihre 5. Saison in der 2. Bundesliga Süd-Ost. Nach dem Aufstieg 2010 haben die Altmärker immer wieder den Klassenerhalt geschafft. Dies soll, wenn möglich, auch in dieser Serie realisiert werden.

Die ersten beiden Spieltage führt die Binder nach Berlin. Am Sonnabend wird gegen den Absteiger aus der 1. Bundesliga NKC Berlin gespielt. Einen Tag später folgt das Duell gegen den Aufsteiger SG Sparta/KSG Berlin.

Beide Mannschaften sind für die Altmärker völlig unbekannt. Im Spiel gegen den Erstbundesliga-Absteiger rechnet sich der Mannschaftsverantwortliche Alf Schernikau nichts aus. "Wir kennen die Bahn nicht und gegen den Absteiger, der jahrelang in der ersten Bundesliga gekegelt hat, wird es schwer werden. Ich rechne mit einer Niederlage", erklärte der Binder. Einen Tag später hofft Schernikau wenigstens einen Punkt ergattern zukönnen. "Auch von dieser Mannschaft kennen wir die Bahn nicht. Aber ich hoffe, dass sie nicht so sattelfest sind und sich erst einmal in der 2. Bundesliga zurecht finden müssen. Ein Punkt wäre natürlich schön", so Schernikau.

Der SV Binde tritt in Bestbesetzung an.