Kürzlich nahm der SV Union Heyrothsberge am Midnight-Cup, dem Hallenfußballturnier des FSV Barleben, teil. Die Landesklasse-Elf gewann dank des besseren Torverhältnisses die Vorrundengruppe, scheiterte erst im Finale am Verbandsligisten MSV Preussen.

Barleben/Heyrothsberge (red) l In einem ausgeglichenen Auftaktspiel zog Union gegen den VfB Ottersleben mit 0:1 den Kürzeren. Gegen Arminia Magdeburg schien man dann im Turnier angekommen zu sein und gewann 7:1. Für die Arminia war das die zweite Niederlage gleichbedeutend mit dem Aus in der Vorrunde. Das Spiel gegen Gastgeber FSV Barleben entwickelte sich zu einer spannenden Partie, in der die Barleber zwei Minuten vor Ende die Führung des SV egalisierten. Im direkten Gegenzug ging Union durch Tobias Thormeier mit 2:1 wieder in Front und sicherte sich so den Sieg.

Dank Torverhältnis zum Staffelsieg

Da Barleben den VfB mit 6:4 besiegte und alle drei Mannschaften ihre Spiele gegen den später ins Turnier startenden SV Blau-Weiß Hermsdorf gewannen, kamen die ersten Drei auf je neun Punkte. Damit wurde Union durch das bessere Torverhältnis sogar noch Staffelsieger und zog mit dem VfB Ottersleben ins Halbfinale ein. Der FSV Barleben schaffte es aufgrund des schlechteren Torverhältnisses überraschend nicht über die Vorrunde hinaus.

Im ersten Halbfinale lautete die Begegnung Union Heyrothsberge gegen FSV Barleben II. Trotz der mangelnden Chancenverwertung und einem Eigentor rettete sich Heyrothsberge dank des Ausgleichstreffers von Marcus Antonio Bach ins Neunmeterschießen. Hier setzten sich die Unioner mit 4:3 durch und qualifizierte sich für das Finale. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Karsten Völckel, der durch ein rüdes Foul in der Schlussphase, welches auch eine rote Karte nach sich zog, im Finale passen musste. Im zweiten Halbfinale trafen die beiden Magdeburger Teams aufeinander. Hier setzte sich Verbandsligist Preussen Magdeburg deutlich 5:1 durch und zog souverän ins Finale ein.

Platz drei wurde im Neunmeterschießen entschieden. Der VfB Ottersleben sicherte sich nach einem knappen 4:3 gegen den FSV Barleben II den Bronzeplatz. Das Finale entschieden zu später Stunde erneut die Preussen deutlich für sich. Nach einem 4:1 gegen Union sicherten sich die Magdeburger auch 2014 den Pokal beim Barleber Midnight-Cup.

SV Union Heyrothsberge: Pinno, M.Schumburg, Krümling, Vaz(1), Groth(3), C.Schumburg(2),Völckel(4), Bach(4), Thormeier(1), Seipold(1),v.Rechenberg