Magdeburg/Biederitz (obr/ahf) l Der Biederitzer TC war bei den Jugendmeisterschaften des Bereichs Magdeburg der große Gewinner. Vier von sechs möglichen Titeln gingen an die Ehle. Insgesamt kämpften 38 Nachwuchstalente an zwei Tagen um die begehrten Pokale.

Bei der männlichen U 14 sorgte Robert Neuling (1. TC Magdeburg) für eine Überraschung. Er warf im Viertelfinale den an Nummer zwei gesetzten Philip Krömer (BTC) mit 6:4, 6:4 aus dem Wettbewerb. Im Finale traf Neuling dann auf den klaren Favoriten Jannik Hesse und führte anfangs auch dort mit 3:1, ehe der Biederitzer sein Spiel taktisch umstellte und mit 6:3, 6:0 den Pokal holte.

Bei der weiblichen U 14 brauchten die Biederitzer Alexandra Arlt und Lisa Stüring im Viertelfinale drei Sätze, um sich gegen Kim Kafanke (LuckyFitness.de) und Julia Meltendorf (MTC Germania) durchzusetzen. Im Halbfinale war für beide dann aber Schluss.

Dramatisch ging es im Finale der männlichen U 12 zu. Mit Luca Müller und Ron Weber (beide BTC) spielten sich die Favoriten ins Finale. Dort gewann Ron den ersten Satz mit 7:5, Luca den zweiten mit 6:1. Im dritten Satz führte Ron bereits mit 6:5 und hatte seine Chance, das Match für sich zu entscheiden. Doch sein Trainingspartner behielt die Nerven, rettete sich in den Tiebreak und entschied diesen mit 7:5 für sich. Alexander Hartstock (BTC) belegte Rang vier und ließ mit seiner Leistung aufhorchen. Nebenrundensieger wurde Mirza Kuc (BTC).

Bei der männlichen U 10 kam es zum erwarteten Dreikampf zwischen Leandro Mejia Döbold, Jonas Hesse (beide BTC) und Bennet Richter (SV Eintracht Ebendorf). Leandro setzte sich am Ende souverän durch. Zweiter wurde Bennet, der knapp mit 5:4, 5:4 gegen Jonas gewann. Bei der weiblichen U 10 musste der Match-Tiebreak über den Turniersieg entscheiden. Die Biederitzerin Romina Krömer setzte sich gegen Sofia Tolpygo (MTC Germania) mit 10:4 durch.

Die beiden Finalisten jeder Altersklasse qualifizierten sich für die Landesmeisterschaften Ende Juni in Halle.

   

Bilder