Biederitz (ihe/ahf) l Der SV Eiche 05 Biederitz kann auf eine erfolgreiche Handballsaison 2013/2014 im Nachwuchsbereich zurückblicken. Während die männliche E-Jugend sogar eine Medaille einfuhr, kamen die männliche D- beziehungsweise die weibliche E-Jugend auf Platz sechs ein.

Die D-Junioren hatten im ersten Jahr in dieser Altersklasse einen schweren Stand und schlossen die Saison mit 4:24 Zählern auf Platz sechs ab. "Es waren deutlich mehr Siege drin, als nur die zwei gegen den HSV Haldensleben", meinte Betreuer Oliver Wohl und bezog sich dabei auf die nicht immer einwandfreie Trainingsbeteiligung. Trotzdem ist das Trainergespann Olaf Bienienda/Wohl mit der Entwicklung der Jungspunde zufrieden. "Wir haben oft gezeigt, dass wir selbst gegen die Großen mithalten können. Leider ging zu oft der Kopf nach Rückständen nach unten", so Wohl weiter. Nun gilt es sich in der kommenden Spielzeit in der gleichen Altersklasse kontinuierlich weiterzuentwickeln.

SV Eiche 05 MJD: Ritter (13 Spiele/0 Tore) - Dorian Oberwinter (11/14), Steinweg (12/42), Steiger (14/37), Urban (11/10), Jagarzewski (14/12), Exner (12/51), Hartmann (14/4), Bormann (12/0), Dorina Oberwinter (14/7), Fitz (9/11), Schneider (7/9), Tschirschwitz (3/0), Kurpios (7/0), Anderson (1/0)

Die männliche E-Jugend lieferte eine ganz starke Serie und belohnte sich in der Endabrechnung mit der Bronzemedaille. In 22 Spielen wurden 36:8 Punkte geholt. "Die Kids sind stets an ihre Grenzen gegangen. Ich kann mich eigentlich nur an ein schlechtes Spiel beim FSV Magdeburg erinnern", meinte Trainer Dirk Hesse rückblickend. Die mit Abstand beste Leistung wurde im Heimspiel gegen den SC Magdeburg (26:25) abgerufen. Auffallend auch, dass die Truppe spätestens in der Rückrunde weitaus gefestigter auftrat und auch die jüngeren Akteure mehr eingebunden wurden.

SV Eiche 05 MJE: Rieger (10 Spiele/0 Tore), Kuehn (10/0), K. Beres (7/0), M. Beres (4/0) - Oberwinter (19/109), Steinweg (22/198), Steiger (22/131), Urban (19/86), Schmidt (19/18), Hesse (19/4), Warnecke (17/6), Müller (17/2), Hammecke (21/44), Maffert (18/28), Anderson (17/2), Scholz (10/1), Grotsch (1/1)

Die weibliche E-Jugend schloss ihre Saison auf einem guten sechsten Platz ab. Mit 9:19 Zählern war die Ausbeute im ersten Jahr überhaupt zufriedenstellend. "Das war schon in Ordnung. Wir konnten allen 16 Spielerinnen stets genügend Einsatzzeiten gewähren, was diese genutzt haben, um ihre Erfahrungen zu sammeln", zog Trainer Stefan Treffkorn Bilanz. Einziger Wehrmutstropfen der Saison war die 9:10-Niederlage im Nachholspiel in eigener Halle gegen TuS Magdeburg, da ansonsten Platz fünf in der Endabrechnung möglich gewesen wäre.

SV Eiche 05 WJE: Dettmer (13 Spiele/5 Tore), Grunert (8/0) - Hofmann (14/6), Peach (9/0), Ribbert (13/11), A. Besecke (11/3), J. Besecke (1/0), Schnell (14/26), E. Treffkorn (13/34), Rosenau (14/1), Northe (6/0), Rost (14/3), Neuendorf (14/7), F. Treffkorn (13/24), Strohbecke (11/0), Schütt (5/0), Meier (1/0)