Genthin/Roskilde/Bremerhaven (kge/bjr) l Kürzlich fand im dänischen Roskilde der Nationen-Cup im Bohle-Kegeln statt. Alle Landesmeister aus Deutschland, Polen und Dänemark nahmen teil. Insgesamt kegelten 48 Damen und 48 Herren den jeweiligen Sieger aus. Unter ihnen war mit Jürgen Jahnke auch ein Sportler des Genthiner KC. Es wurde auf acht Bahnen gespielt, auf der jeder Kegler zehn Wurf zu absolvieren hatte. Jede Bahn wurde extra gewertet.

Zweimal wurde Jahnke Durchgangsbester. Am Ende sprang für den Genthiner der fünfte Platz heraus. Bitter: Für das Finale qualifizierten sich nur die Plätze eins bis vier.

Eine Woche später fand in Bremerhaven der Ländervergleich statt. Auch dabei war Jahnke im Einsatz. Da in Deutschland nicht in allen Bundesländern auf Bohle-belag gekegelt wird, nahmen nur neun Mannschaften teil. Eine Mannschaft bestand aus fünf Spielern. Für Sachsen-Anhalt kegelten Sportler aus Seyda, Genthin, Stendal, Tangermünde und Derenburg. An beiden Wettkampftagen wurde je ein Durchgang gekegelt. Am Ende sprang für Sachsen-Anhalt der achte Platz heraus.