Die Bilanz der Biederitzer Nachwuchs-Handballer vom Heimspieltag des vergangenen Wochenendes konnte sich wahrlich sehen lassen. Von vier im Einsatz befindlichen Teams gewann ein Trio seine Nordliga-Duelle.

Biederitz (ihe/bjr) l Einzig die männliche B-Jugend bleibt das Sorgenkind der Abteilung. Doch zeigte der älteste Nachwuchs des SV Eiche 05 ungeachtet der achten Niederlage in Folge seine bislang stärkste Saisonleistung.

Nordliga, mJB

SV Eiche Biederitz -

BSV 93 II 15:31 (8:19)

Zwar verlor die männliche B-Jugend des SV Eiche 05 auch gegen den BSV 93 Magdeburg II vor eigenem Publikum, zeigte aber die bisher beste Saisonleistung. Nach verschlafenem Start (3:15) besannen sich die Biederitzer und konnten bis zum Pausenpfiff auch aufgrund einer guten Torhüterleistung von Leroy Böttner zum 8:19 verkürzen. Auch im zweiten Durchgang ließen die SVE-Youngster nichts an Kampf und Einsatzwillen vermissen und kamen immer wieder zu Torerfolgen. Dabei taten sich vor allem Julian Hammecke und Philipp Keilig hervor. Am Ende stand zwar mit dem 15:31 die achte Niederlage zu Buche, doch der Trend geht eindeutig nach oben. "Die Trainingsarbeit trägt langsam aber sicher Früchte", meinte Trainer Alexander Jantz.

SV Eiche 05 Biederitz: Böttner - Hammecke (6), Dettmer, Schönegge, Hass, Keilig (7/2), Riedl (1), Festerling (1), Rosenburg

Nordliga, mJD

SV Eiche 05 Biederitz -

VfB Klötze 44:3 (23:3)

Keinerlei Schwierigkeiten hatte die männliche D-Jugend im Heimspiel gegen den VfB Klötze 07. Nach einem schnellen 10:0 der Gastgeber kamen die Altmärker zu ihrem ersten Treffer, von denen ihnen in Durchgang eins immerhin weitere zwei gelangen. Trotzdem führte der Biederitzer Nachwuchs nach 20 Minuten bereits mit 23:3. In Hälfte zwei war das Torewerfen dann ausschließlich dem Gastgeber vorbehalten, der das Ergebnis bis zum 44:3-Endstand hochschraubte.

SV Eiche 05 Biederitz: Hartmann, Ritter - Jagarzewski (3/1), Exner (13), Schneider, Oberwinter (5), Steinweg (5), Steiger (8), Urban (2), Groß (5), Anderson (1), Kurpios (2)

Nordliga, mJE

SV Eiche 05 Biederitz -

TuS Magdeburg 25:14 (14:5)

Im achten Saisonspiel empfingen die Biederitzer Youngster den TuS Magdeburg-Neustadt. Nach der knappen Niederlage gegen den SCM (23:24) hieß es, die gute Leistung im nächsten Heimspiel zu bestätigen. In der wechselhaften Anfangsphase stimmte oft gegen die großgewachsenen Gäste die Zuteilung in der Abwehr nicht. Dies wurde auch konsequent bestraft, aber nach dem 2:2 besannen sich die SVE-Schützlinge auf ihre Stärken. Eine aggressive Deckungsarbeit und schnelles Umschaltspiel sorgten bis zur Pause für einen komfortablen 14:5-Vorsprung.

Nach dem Seitenwechsel ließen die Gastgeber die Zügel wieder etwas schleifen. So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel und beide Mannschaften kamen oft freistehend zum Torerfolg. Der insgesamt klare Vorsprung wurde jedoch gehalten und alle Spieler kamen auf ihre Einsatzzeiten. Über die Stationen 16:8 und 20:10 wurde das Spiel schließlich mit 25:14 gewonnen. "Eine durchwachsene Leistung, aber der Sieg geriet nie in Gefahr", kommentierten die Verantwortlichen nach dem Spiel.

SV Eiche 05 Biederitz: M. Beres, Rieger - Hammecke (12), Müller (1), Maffert (6), War- necke (3), L. Hesse (1), Scholz, Schmidt (2)

Nordliga, wJE

SV Eiche 05 Biederitz -

Barleber HC 22:8 (8:5)

Trotz des Heimsiegs blieben die Biederitzer gerade im ersten Durchgang unter ihren Möglichkeiten. Bereits nach sechs Minuten (1:1) bat Coach Stefan Treffkorn seine Schützlinge zur Auszeit vom Feld, um sie wachzurütteln. Dennoch blieb es in der ersten Hälfte dabei, dass viele Pässe ins Nichts flogen. Zudem gestaltete sich die Chancenverwertung ausbaufähig, so dass zur Pause keinesfalls von einer Vorentscheidung gesprochen werden konnte.

Doch das sollte sich nach Wiederbeginn schnell ändern, denn der Gastgeber zog schnell mit acht Toren in Serie zum 16:5 davon. Grund dafür war die deutlich höhere Laufbereitschaft in Abwehr und Angriff, der nun vermehrt zu einfachen Abschlüssen kam. Neben den guten Torhüterleistungen von Colin Dettmer und Reans Grunert ragte auch Elisa-Marie Paech hervor, die ihr erstes Saisontor erzielte. Ansonsten zeigte sich Treffkorn nur bedingt zufrieden: "Wir können mit Sicherheit besser spielen."

SV Eiche 05 Biederitz: Grunert, Dettmer (1) - Hofmann (1), Paech (1), Besecke (3), E. Treffkorn (3), Rosenau (1), Neuendorf, F. Treffkorn (4), Ribbert (3), Schnell (5), Northe