Burg (gsc/bjr) l In knapp vier Wochen ist es wieder soweit: Die neunte Auflage des Burger Bismarckturmlaufs steigt am Sonntag, 22. März. Wie in den Vorjahren ist der Lauf Bestandteil der Laufserie um den Elbe-Ohre-Cup (EOC).Der Wettbewerb startet um 9.30 Uhr.

Die Vorbereitungen durch das Organisationsteam um die Arbeitsgruppe Bismarckturm des Heimatvereins und der LG Ihleläufer laufen auf Hochtouren. Immerhin steht die Veranstaltung im Zeichen eines besonderen Jubiläums: Rund eine Woche nach dem Lauf steht der 200. Geburtstag des ersten deutschen Reichskanzlers an, der am 1. April 1815 im 50 Kilometer entfernten Schönhausen das Licht der Welt erblickte.

Geplant sind ein Kinderlauf über 2,6 Kilometer, eine Nordic-Walking-Strecke über 6,6 Kilometer sowie die beiden Hauptlaufstrecken über 6,6 und 10,6 Kilometer. Die Wettbewerbe führen bis auf den Kinderlauf durch das Bürger Holz. Traditionell führen alle Strecken nach der Herausforderung am Rodelberg direkt am namensgebenden Bismarckturm vorbei. Dessen Sanierung begann durch die Unterstützung vieler Helfer und Sponsoren vor genau zehn Jahren.

Start und Ziel befinden sich auf dem PSV-Sportplatz in der Koloniestraße, welcher dank der Unterstützung des Vorsitzenden Manfred Giemsch genutzt werden kann. Parkmöglichkeiten stehen auf und um den Sportplatz nur in begrenzter Zahl zur Verfügung. Die Streckenführung ist gekennzeichnet, zusätzlich weisen Streckenposten die Läufer ein. Unterwegs wird der Tross von Radfahrern begleitet. Auf alle Läufer, die das Ziel erreichen, wartet eine Urkunde. Die Gesamtsieger können sich auf Pokale freuen.

Wer Stress aus dem Weg gehen will, sollte die Möglichkeit der Voranmeldung nutzen. Diese können im Internet unter www.epz-online.de und www.lg-ihlelaeufer-burg.de abgegeben werden, per E-Mail an zap-mueller@t-online.de oder telefonisch unter (0 39 21) 98 32 61. Wer sich bis Freitag, 20. März, anmeldet, umgeht die Nachmeldegebühr von zwei Euro. Nachmeldungen sind noch am Lauftag möglich.