Burg (bsc/ahf) l Die männliche B-Jugend der SG Fortschritt Burg hat ihr Heimspiel in der Handball-Nordliga gegen den HSV Haldensleben mit 31:24 (17:16) gewonnen. Erfolgreichster Werfer in den Reihen der Gastgeber war Marwin Händler mit sieben Toren.

Dabei kam die SG Fortschritt nur schlecht in die Partie. In der Abwehr fehlte die Abstimmung und im Angriff wurde überhastet agiert. So war die 4:2-Führung (4.) für den HSV nicht verwunderlich. Doch langsam fanden die Burger Jungen zu ihrer Form und lagen ihrerseits nach sechs Minuten mit 5:4 vorn. Doch Fehlwürfe, Abspielfehler und Unkonzentriertheiten der SG-Sieben hielten die Gäste im Spiel. Beim Stand von 8:7 (12.) für den HSV, nahm Fortschritt-Trainerin Marion Wöhe die Auszeit. Diese zeigte zunächst Wirkung, die Gastgeber lagen vier Minuten später mit 13:11 in Front. Doch das Burger Spiel war noch immer durch viele eigene Fehler geprägt und so stand es nach 20 Minuten 15:15, bevor der SG bis zur Pausensirene immerhin noch die 17:16-Führung gelang.

Nach dem Seitenwechsel gingen vorerst die Gäste in Front - 19:18 (28.). Es sollte allerdings ihre letzte Führung im Spiel sein. Trotz wiederholter leichter Fehler behielten die Burger die Ruhe und begannen jetzt, konzentrierter zu spielen. "Es wurde im Angriff besser kombiniert und die Abwehr packte beherzter zu", beobachtete Fortschritt-Coach Marion Wöhe. Beim Stand von 24:26 (45.) erzielte Haldensleben das letzte Gäste-Tor im Spiel. In den verbliebenen fünf Minuten spielte Fortschritt dann so, wie es auch von der SG-Trainerin gewünscht ist: schnell und konzentriert wurden die Mitspieler freigespielt. Nach Treffern von Alexander Heisinger, Markus Kirchner, Max Ebert und Timo Bleck war 31:24-Sieg sicher.

"Trotz des wiederkehrenden Rückstandes wurden die Jungs nicht nervös, sondern spielten ruhig weiter. Außerdem zeigten beide Torhüter guten Paraden", fand Marion Wöhe lobende Worte für ihre Mannschaft.

Fortschritt Burg: Wolfgang, Cornelius - Händler (4), Kirchner (7), Schumacher (6), Bleck (6), Heiliger (3), Mück (4), Hafenmeister, Schulz, Ebert (1), Schmidt