Burg (rgä/ahf) l Mit einer starken Leistung und einem dritten Platz in der Volleyball-Leistungsklasse I qualifizierte sich die U 12 des Burger VC 99 am vierten Spieltag für das heute in Burg-Süd stattfindende Landesmeisterschaftsfinale. Außer den Gastgebern stehen ab 10 Uhr weitere fünf Teams auf dem Parkett.

Die Spieler des BVC gehen mit Selbstvertrauen in dieses Sechserfinale, welches über zwei Vorrundengruppen und einen Überkreuzvergleich ausgespielt wird. Denn als Aufsteiger der Leistungsklasse II mussten sich die Ihlestädter zum Beispiel nur knapp gegen die Favoriten vom CV Mitteldeutschland und dem VC Bitterfeld-Wolfen geschlagen geben. So steigerten sich Lennox Pelzer, Jan Seeger, Ole Muff und Marvin Reiter im weiteren Spielgeschehen und schickten den TSV Leuna mit einem 2:0-Erfolg in die Relegation. Auch der Gastgeber des vierten Spieltages, der USV Halle, musste die Überlegenheit der Burger anerkennen. Mit zwei Siegen und zwei knappen Niederlagen steht nun also die Landesmeisterschaft an. Für das junge Team, das erst knapp fünf Monate zusammen Volleyball spielt, ist diese Teilnahme ein großes Highlight.

Heute trifft der BVC erneut auf den CVM sowie Bitterfeld-Wolfen, außerdem geht es gegen die WSG Reform, USV Halle II und den TSV Leuna.