Wernigerode (ige) l Die Classic-Kegler vom Wernigeröder SV Rot-Weiß haben ihre makellose Bilanz in der Kreisliga auch im ersten Spiel des Jahres 2014 aufrecht erhalten. Mit einem mühevoll erkämpften 2885:2867-Auswärtserfolg beim Tabellensiebten, Schönebecker SV III, feierten die Wernigeröder ihren elften Sieg im elften Saisonspiel.

Die Kegler des WSV Rot-Weiß gingen mit guten Vorsätzen in ihr erstes Spiel des neuen Jahres, konnten diese aber nicht so richtig auf die Bahn bringen. Die erwarteten Ergebnisse blieben teilweise aus und so lagen die Harzer nach dem ersten Starterpaar mit 25 Holz im Hintertreffen. In der Mittelachse versagten den Schönebeckern die Nerven, dank der sehr guten 515 Holz von Jugendspielerin Nathalie Niederberger gingen die Wernigeröder mit einem Vorsprung von 21 Holz in die letzte Runde. Das Duell der Schlusspaare verlief sehr spannend, der Vorsprung der Wernigeröder war zwischenzeitlich aufgebraucht. Durch einen starken Endspurt siegten die Harzer am Ende mit einem Vorsprung von 18 Holz, an dem Ralf Savelsberg mit der Tagesbestleistung von 525 Holz sehr großen Anteil hatte.

WSV Rot-Weiß: Meißner/Schönfelder (402), Geisler (498), N. Niederberger (515), Niehoff (429), Savelsberg (525), Kinastowski (516).