Fußball l Heudeber (wie/ige) Eine unglückliche 1:2-Niederlage hat Harzoberliga-Tabellenschlusslicht SC 1919 Heudeber beim SV Concordia Harzgerode hinnehmen müssen.

Das Hinspiel hatten die Vorharzer nach 2:0-Pausenführung mit 2:3 verloren, das sollte diesmal nicht passieren. Doch die Gelb-Schwarzen mussten schnell einem Rückstand hinterherlaufen, eine gedachte Flanke von Torjäger Christoph Ebeling senkte sich auf Grund des starken Windes unhaltbar ins lange Eck (15.). Der SC Heudeber war danach am Drücker, doch wie schon so oft in der Saison, agierten die Nordharzer im Angriff zu harmlos.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Überlegenheit der Gäste noch deutlicher, doch die Harzgeröder Abwehr stand sicher und Keeper Chris Rückriemen geriet nur selten in Bedrängnis. Erst in der 82. Minute gelang den Heudeberanern durch den eingewechselten Ronny Hartmann der überfällige Ausgleich. Die Wiedenbach-Elf war auch in der Schlussphase das tonangebende Team, münzte ihre Vorteile aber nicht in Zählbares um. Im Gegenteil: In der letzten Minute bekamen die Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone und nach Marcel Krugs schmeichelhaften Siegtreffer für den Tabellensechsten stand der SC Heudeber trotz ordentlichem Spiel wieder mit leeren Händen da.

Torfolge: 1:0 Christoph Ebeling (15.), 1:1 Ronny Hartmann (82.), 2:1 Marcel Krug (90.); Schiedsrichter: Sebastian May (Thale); Zuschauer: 82.