Wernigerode l Am 21. Spieltag der Landesliga kann der FC Einheit Wernigerode eines der Topteams ärgern. Zu Gast im Stadion an der Mannsbergstraße ist morgen ab 15 Uhr der Burger BC.

Trainer Karsten Stein geht mehr als gut gelaunt in diese Begegnung. "Es soll schönes Wetter werden, bei uns sieht es zudem personell deutlich besser aus, als noch letzte Woche beim MSV Börde."

Bis auf René Pape und Kevin Hilcke (beide verletzt) sowie Andy Wipperling (Beruf) stehen dem Coach alle Spieler zur Verfügung. "Ein seltener Umstand", so der Wernigeröder. Auch auf der Torhüterposition ist man wieder doppelt besetzt. André Helmstedt, der aufgrund des kleinen Kaders gegen den MSV Börde noch als Feldspieler mit agieren musste, steht ab sofort wieder im Konkurrenzkampf mit Kevin Wellhausen. Wer von den Beiden morgen den Vorzug bekommen wird, ließ Stein offen. "Fakt ist, dass beide durch ihre gute Einstellung und Trainingsarbeit für mehr Qualität zwischen den Pfosten sorgen. Ich entscheide das kurzfristig."

Auch in der Offensive braucht sich der FCE-Trainer derzeit keine Sorgen machen, denn mit Martin Gottowik, Marco Oberstädt und Liga-Torschütze Nummer eins, Nick Schmidt, hat er drei Angreifer, die aktuell erfolgreich sind. "Die Jungs treffen wie sie wollen", freut sich Stein, "steht unsere Defensive sicher, haben wir gute Chancen zu gewinnen". Den Tabellendritten ordnet er als spielstark ein, deshalb erwartet er "ein gutes bis sehr gutes Landesliga-Spiel".

Und wie sieht der weitere Weg in der verbleibenden Spielzeit für den FC aus? Stein: "Wir sind auf einem guten Weg, haben zudem drei Nachholspiele. Wir würden schon gern an den Top Drei kratzen. Unser Ziel war es ja auch, eine bessere Platzierung als Rang sechs im Vorjahr zu erreichen."

Tabelle

1.FSV Barleben1841:942

2.Burger BC2043:2637

3.SW Bismark1930:1634

4.VfB Ottersleben1949:3731

5.SV Irxleben1836:2330

6.Einh. Wernigerode1741:3030

7.Schönebecker SV1944:3830

8.Fortuna Magdeburg1931:3027

9.SV Förderstedt2033:4427

10.TSG Calbe1936:3126

11.Sax. Tangermünde2037:4724

12.MSV Börde 1926:3023

13.Lok Aschersleben2041:5123

14.Germ. Halberstadt II1939:4222

15.Möringer SV1817:5911

16.GW Potzehne2020:519