Fußball l Wernigerode (ige) Alle drei Heimteams haben ihre Partien am 17. Spieltag der Harzklasse, Staffel 3, gewonnen. Die SG Reddeber/Minsleben/Silstedt verpasste durch die Niederlage in Drübeck den Sprung an die Tabellenspitze.

FSG Drübeck - SG Reddeber/Minsleben/Silstedt 3:2 (1:0). Die spannende und abwechslungsreiche Partie spielte sich zunächst zwischen beiden Strafräumen ab. Mit der ersten guten Chance traf Norman Warich nach Ablage von Sebastian Mrochen zur Drübecker Führung. Im weiteren Verlauf drängte der Tabellenzweite auf den Ausgleich, kam aber erst nach der Pause zu guten Chancen. Daniel Tillenberg mit einem abgefälschten Eckball und ein Fehler der FSG-Abwehr wendeten das Blatt. In Überzahl mobilisierte Drübeck noch einmal alle Kräfte. Erik Heindorf (Elfmeter) und Sebastian Mrochen nach tollem Heßmann-Pass sicherten den Heimsieg.

Torfolge: 1:0 Norman Warich (28.), 1:1 Daniel Tillenberg (49.), 1:2 David Ehlers (73.), 2:2 Erik Heindorf (80. Foulstrafstoß), 3:2 Sebastian Mrochen (85.); Schiedsrichter: Frank Golla (Osterwieck); bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte gegen Fabian Oppermann (SG Reddeber/Minsl./Silstedt, 60.).

SV Einheit Stapelburg - SV Darlingerode/Drübeck II 2:0 (2:0). Die Gastgeber waren in der ersten Halbzeit klar spielbestimmend, ließen aber viele gute Chancen aus. Christoph Pennig traf per Kopfball nur die Querlatte, auch Fabrice Papies und Christian Kienert vergaben gute Möglichkeiten. Durch die Treffer von Oliver Lubahn und Christoph Pennig waren die Weichen aber schon zur Pause auf Heimsieg gestellt. Nach Wiederanpfiff verflachte die Partie, statt Torszenen prägten viele Nicklichkeiten das Geschehen. Stapelburgs Sieg geriet nie ernsthaft in Gefahr.

Torfolge: 1:0 Oliver (Lubahn (22.), 2:0 Christoph Pennig (33.); Schiedsrichter: Hans-Georg Lübbecke (Badersleben).