Oschersleben (emä/fbo) l Mit einem für beide Teams unbefriedigenden 1:1 haben sich die "Kellerkinder" OSC II und Fortschritt Veckenstedt getrennt.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Es war frühzeitig erkennbar, dass sich Mannschaften aus dem Tabellenkeller gegenüber standen. Zunächst erreichte Thomas Klare (OSC) mit einem Schuss nicht die nötige Wirkung (7.). Beim Gegenzug setzte Sebastian Golz einen Kopfball über den Kasten. Der OSC konterte sofort, spielte jedoch zu unkonzentriert. Der Großteil der ersten Hälfte spielte sich im Mittelfeld ab. Die Abwehrreihen der Kontrahenten gerieten kaum unter Druck und waren sie doch mal gefordert, lösten sie die Aufgaben. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Eicke Timpe für die Clubreserve zwei Möglichkeiten, konnte aber auch nichts Zählbares verbuchen.

Die ersten Minuten im zweiten Durchgang gehörten den Gastgebern. Born zwang SV-Keeper Wagenführ nach einem Schuss von der Strafraumgrenze zu einer tollen Rettungstat (52.). Auf der Gegenseite blockte Vogt im letzten Moment den Ball von Laue. Nach einem Eckball war Hübner mit dem Kopf zur Stelle und brachte die Clubreserve in Führung. In der 64. Minute traf Born für den OSC an den Pfosten. Der Gastgeber versuchte, sich vor dem Strafraum der Veckenstedter festzusetzen. Ein Fehlpass von Voigt (75.) hatte einen Gästekonter und den Ausgleich zur Folge. Zunächst gab es Eckball, den folgenden Kopfball parierte Torwart Hinze hervorragend, hatte aber gegen den Nachschuss von Denny Milde keine Chance.

SV Fortschritt: Wagenführ - M. Abel, F. Abel, Nippert, Bollmann, Laue, Kilian, Milde, GOlz, Löppen (64. Hasenbalg), Behm (82. Martini);

Torfolge: 1:0 Johannes Hübner (55.). 1:1 Denny Milde (75.); Schiedsrichterin: Miriam Schweinefuß (Rieder); Zuschauer: 25.