Blankenburg (ige) l Sören Brauns und Christopher Thomas Eckert sind neue Landesmeister im Tennis-Doppel. Im nachgeholten Endspiel behielt das Lok-Duo gegen die Stadtrivalen vom Blankenburger TC, Elmar Kannenberg und Christian Günther, in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:4 die Oberhand.

Ursprünglich wurden die Landesmeisterschaften bereits Mitte Mai in Halle ausgetragen, doch starke Regenfälle hatten die Austragung des Endspiels unmöglich gemacht. Da beiden Finalisten aus Blankenburg kamen, wurde das Finale auf der Anlage des SV Lok im Heidelberg ausgetragen.

Zuvor hatten die beiden Blankenburger Doppel mit überraschenden Siegen den Einzug ins Finale geschafft. Die Lok-Paarung Brauns/Eckert schaltete im Viertelfinale die an Nummer eins gesetzten Martin Radetzki/Daniel Ferl (TC Halle/1. TC Köthen) mit 1:6, 6:2, 6:2 aus. Im Halbfinale gelang den Lok-Herren ein 6:1, 7:5-Sieg gegen Christopher Bergling/Thomas Mund (Lucky Fitness.de Magdeburg). Die BTC-Paarung Kannenberg/Günther hatte sich im Viertelfinale gegen Thomas Teuerkauf/Danny Glück (SV Zörbig) mit 6:2, 6:2 behauptet. Im Halbfinale wurde das an Nummer zwei gesetzte Doppel, Nils Krause/Cornelius Pauli (TC Halle), nach hartem Kampf mit 6:3, 6:7 und 11:9 besiegt.

Somit kam es auf der Anlage im Heidelberg zu einem unerwarteten Endspiel zweier Blankenburger Paarungen. Die leicht favorisierten Christopher Thomas Eckert/Sören Brauns ließen zunächst keine Zweifel an ihrem Erfolg aufkommen. Der erste Satz wurde glatt mit 6:2 gewonnen. Im zweiten Durchgang flackerte beim Stand von 4:4 noch einmal Hoffnung beim BTC-Doppel Kannenberg/Günther auf. Doch Christopher Thomas Eckert und Sören Brauns gaben sich keine Blöße und machten mit einem 6:4-Satzerfolg den Gewinn des Landesmeistertitels perfekt. Die siegreiche Lok-Paarung bestreitet demnächst auch das Endspiel der B-Runde in Blankenburg.