Halberstadt (bkr). Der Polizeisportverein Schönebeck hatte am Sonnabend zum alljährlichen Neujahrsboxen eingeladen. Sieben Staffeln folgten diesem Ruf an die Elbe. Erstmalig kletterten auch einige junge Faustkämpfer von den Boxwölfen aus Halberstadt bei diesem traditionsreichen Turnier in den Ring.

"Um in Schönebeck bestehen zu können, zählt vor allem eine geschlossene Leistung der Staffel, denn auf das Podest steigen nicht der Einzelsieger, sondern die besten drei Staffeln", so Stefan Bosse, Trainer der Boxwölfe. Verletzungs- und krankheitsbedingt hatten die Halberstädter und Dardesheimer Faustkämpfer denkbar schlechte Karten. So fehlten ihnen Slava Bohl, Patrick Kachmarek, Maximilian Rindsland und Christoph Breit. Das Abschneiden der Boxwölfe lag also hauptsächlich in der Hand der jüngsten Trainingsgruppe, die von Jens Schmidt trainiert wird. So reisten Maxi Vogel, Cindy Münnich, und Tobias Bernd zu ihrer ersten Boxveranstaltung an. Ein wenig mehr Erfahrung hatten bereits Luisa Molt, Jonas Filander und Dustin Thees. Unterstützt wurden diese Youngster von Kevin Sydow und Eric Wloch. Verantwortlich in der Ringecke der Halberstädter war Immanuel Bosse.

Wegen ihrer geringen Staffelgröße war für die Boxwölfe maximal der dritten Platz drin. Bereits nach den ersten Kämpfen zeigte sich, dass diese Hoffnung auf diese Platzierung durchaus berechtigt war. Jedoch stand erst nach dem vorletzten Kampf fest, dass sich die Halberstädter Boxwölfe vor so renommierten Staffeln wie Punching Magdeburg, BC Magdeburg Nord West, Stahl Blankenburg und KSC Magdeburg auf dem dritten Rang platzieren konnten. Sie mussten nur dem BC Eintracht Berlin und dem PSV Schönebeck den Vortritt lassen.

Weiter geht es bereits am kommenden Wochenende mit Slava Bohl, der im Rahmen der Bundesliga in Wismar in den Ring steigen wird. Andere Kämpfer der Boxwölfe folgen einer Einladung nach Görzig. Am 5. Februar werden dann in Halle zwei Nachwuchskämpfer Slava Bohl an die Saale begleiten, um dort in Rahmenkämpfen gegen die Staffel des BC Cottbus ihr "Bundesligadebüt" zu absolvieren.