Halberstadt (bkr) l Mit einer hervorragenden Bilanz beendeten die C-Juniorenfußballer des VfB Germania Halberstadt das Spieljahr 2013/2014. Mit nur zwei Niederlagen gegen die Sportschüler des 1. FC Magdeburg, die sich mit einem Punkt Vorsprung verdient den Landesmeistertitel sicherten, gewannen die Halberstädter gegen jede andere Verbandsligamannschaft das Hin- und Rückspiel. Diese offensivstarke Mannschaft schoss im Durchschnitt sieben Tore pro Spiel und erreichte ein Torverhältnis von 162:21. Mit Alexander Guhl und Cedrik Staat standen zwei Germaniastürmer auf dem Podest der erfolgreichsten Torschützen Sachsen-Anhalts.

Außer der Silbermedaille in der höchsten Spielklasse Sachsen-Anhalts wurden die jungen Germanen außerdem noch Vizehallenlandesmeister und Vizelandesmeister im Futsal. Erfreulicherweise stehen sie mit nur drei gelben Karten erneut ganz oben in der Fair-Play Wertung.

Einer der Höhepunkte der Saison war für die Germanen das Landespokalspiel gegen die Sportschüler des Halleschen FC. Die Saalestädter spielen in der privaten Talenteliga Mitteldeutschland und mussten sich im Halberstädter Friedensstadion im Elfmeterschießen geschlagen geben.

Die meisten Spieler sind inzwischen bei den B-Junioren mitten in der Vorbereitung auf das neue Spieljahr. Sie werden sich den neuen Herausforderungen stellen und sich fußballerisch und persönlich weiterentwickeln. Auch für die neuen C-Junioren steht die Vorbereitung an. "Hier werden traditionell Talente aus der Region Harz/Börde/Salzland zu einer Mannschaft formiert und auf den Leistungsfußball vorbereitet, um in der Altersklasse 13/14 in die Fußstapfen ihrer Vorgänger zu treten", so Trainer Thomas Waldow.