Fußball l Wernigerode (ige) Einen 12:1-Kantersieg haben die C-Mädchen von Germania Wernigerode im ersten Landesliga-Punktspiel gegen den Halleschen FC gefeiert.

Die Germania-Mädchen setzten den Gegner sofort unter Druck, bereits in der ersten Spielminute traf Telse Wagner nach schöner Einzelleistung zum 1:0. Die Führung gab dem Team die nötige Sicherheit, mit gefälligen Kombinationen über die Außen und gutem Spiel gegen den Ball wurden weitere Torchancen herausgespielt. Nach abgewehrtem Schuss von Josephin Westphal erhöhte Ronja Deicke im Nachsetzen zum 2:0 (8.), Telse Wagner ließ aus 16 Metern das 3:0 folgen (11.). Die Angriffe des HFC wurden durch die sichere Abwehr um Jula Tropschug, Sarah Kubath, Lea Brandenburger und der aufmerksamen Laurie Bölling im Tor vereitelt. Auf der Gegenseite erhöhten zweimal Antonia Fessel und Ronja Deicke nach schönen Spielzügen auf 6:0. Bei vier Aluminiumtreffern hätte die Führung schon zur Pause höher ausfallen können. Auch nach Wiederanpfiff blieb das Germania-Team mit seinem variablen Spiel tonangebend, Telse Wagner (2), Josephin Westphal, Jula Tropschug und Antonia Fessel machten das Dutzend voll. Ein Konzentrationsfehler der Abwehr gesattete den Hallenserinnen zumindest den Ehrentreffer zum 12:1-Endstand.

Germ. Wernigerode: Bölling - Kubath, Tropschug, Adolf, Deicke, Westphal, Wagner, Fessel, Fischer, Brandenburger, Helmstedt.