Blankenburg (ige) l Eine unglückliche 1:2-Niederlage haben die A-Juniorenfußballer des Blankenburger FV im Verbandsliga-Heimspiel gegen die JSG Union Dessau 2011 kassiert.

Die Blankenburger begannen druckvoll und versuchten den Gegner schon im Spielaufbau zu stören. Dies gelang aber nur phasenweise, weil vereinzelte Mannschaftsteile ihren Gegenspielern zu viel Raum gaben. So kamen die Dessauer zu gefährlichen Angriffen, die sie zum Glück für den BFV nicht konsequent verwerteten. In der 18. Minute fing Marco Fehsecke einen Fehlabspiel der Dessauer ab und spielte den Ball Manuel Reddig, der den Gästekeeper Martin Nebelung umkurvte und zur 1:0-Führung einschob. Die Blau-Weißen spielten weiter nach vorn, ließen aber viele gute Chancen für eine höhere Pausenführung ungenutzt.

Auch nach Wiederanpfiff boten sich den BFV-Kickern zahlreiche Möglichkeiten, den Sack zuzumachen, diese wurden aber zum Teil kläglich vergeben. So kam es was wie soft im Fußball, wenn zu viele Torchancen ausgelassen werden. Ein zu kurzer Abstoß der Blankenburger landete beim Gegner, die Abwehr störte nicht entscheidend genug und Toni Blume vollendete nach schöner Einzelleistung gegen zwei Abwehrspieler zum 1:1.

In der Schlussphase kam es dann knüppeldick für die Blütenstädter. Die Platzherren wollten weiterhin alle drei Punkte daheim behalten, spielten ihre Angriffe aber nicht konsequent zu Ende. Fünf Minuten vor dem Abpfiff wurde ein Dessauer Akteur durch ein ungestümes Einsteigen im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Konstantin Haferland zum aus Sicht der Gäste schmeichelhaften 2:1-Auswärtssieg.

Blankenburger FV: Geuer - Reinhardt, Duckeck, Kaye, Rubrecht, Schrader, Reddig, Schneevoigt, Fehsecke, Tschochner, Eckert (Armes, Gaßmann, Flachkamp);

Torfolge: 1:0 Manuel Reddig (18.), 1:1 Toni Blume (68.), 1:2 Konstantin Haferland (85. Foulstrafstoß); Schiedsrichter: Sven Schweinefuß (Rieder).