Fußball l Langeln (ige) Mit einem 4:1-Erfolg beim TSV 1893 Langeln hat sich Fortuna Halberstadt die Tabellenführung in der Harzoberliga erkämpft.

Im ersten Spielabschnitt verlief die Partie über weite Strecken auf Augenhöhe. Die Fortunen strahlten dabei vor allem über Maik Günther die größere Torgefahr aus, nach Vorarbeit von Brian Jacobs schoss er die Fortunen in der 24. Minute mit schöner Einzelleistung in Führung. Wenig später hatte Günther das 0:2 auf dem Fuß, schied nach dieser Szene aber verletzt aus. Der Rest der ersten Halbzeit ging klar an die Gastgeber. In der 31. Minute traf Eike Bonse nur den Innenpfosten, fünf Minuten später bereitete er mit einer Maßflanke den Ausgleich vor. Christopher Göbel brauchte nur noch einzunicken. Wiederum nur zwei Minuten später ließ Oliver Schönfelder nach tollem Zuspiel von Antino Werner den Führungstreffer folgen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit übernahmen die Halberstädter eindeutig das Kommando, spielten sich aber kaum Chancen heraus. Auf der Gegenseite verpassten Christopher Göbel (63.) und Eike Bonse (69.) die Entscheidung. So gelang den Fortunen dank tatkräftiger Mithilfe des Schiedsrichters Detlef Schneider noch die Wende. Vor dem 2:2 übersah der Referee ein klares Foulspiel. Trauriger Höhepunkt seiner schwachen Leistung war jedoch der Elfmeterpfiff, der zum spielentscheidenden 3:2 führte. Als die Gastgeber alles nach vorn warfen, legte die Fortuna mit einem Konter zum 2:4 nach.

Torfolge: 0:1 Maik Günther (24.), 1:1 Christopher Göbel (36.), 2:1 Oliver Schönfelder (38.), 2:2 Julian Frank Gallun (79.), 2:3 Dominik Keber (84. Foulstrafstoß), 2:4 Brian Jacobs (90.); Schiedsrichter: Detlef Schneider (Friedrichsbrunn); Zuschauer: 55.