Mit einem torlosen Remis haben Fortuna Halberstadt und der SC 1919 Heudeber die Tabellenführung der Fußball-Harzoberliga verpasst, mischen aber weiterhin in der Spitzengruppe mit.

Halberstadt (wie/ige) l Beide Teams gingen mit einigen Erwartungen in das Topspiel, immerhin trafen der Spitzenreiter und der Tabellendritte aufeinander. Während die Gastgeber Torjäger Maik Günther und ihren etatmäßigen Keeper Denis Neitzel ersetzen mussten, aber immerhin die Ersatzbank voll besetzt hatten, brachten die Gäste nur mit großer Mühe eine komplette Elf auf den Platz. Mit Torhüter Pascal Eitz, einem ehemaligen Fortunen, und Julian Hamann kamen zwei Akteure zu ihrem Saisondebüt, auf der Bank saß lediglich Marcus Hoffmeister, ein weiterer Ex-Fortune.

Die Gästeelf begann mit völlig umformierter Abwehr etwas vorsichtig, fand aber schnell ins Spiel. Beide Teams neutralisierten sich weitestgehend und ließen kaum Chancen zu. Alles was auf`s Tor kam, war eine sichere Beute der beiden fehlerlos haltenden Keeper Dannenberg und Eitz. Nennenswerte Möglichkeiten blieben aus und so ging es torlos in die Pause.

Auch nach dem Wechsel änderte sich wenig. Heudebers Abwehr mit einem umsichtigen und fehlerlos agierenden Ausputzer Marcus Wiedenbach, der diese Position erstmals ausübte, hielt ebenso dicht, wie die sichere Hintermannschaft der Fortuna. Mitte der zweiten Hälfte folgten kurz nacheinander drei Aufreger. Nach einem Freistoß der Gäste beförderte Mauritz Oppermann den Ball über die Linie, doch Assistent Mario Braune hatte Michael Perplies zuvor im Abseits gesehen (70.). Fast im Gegenzug traf Steven Früh per Freistoß nur die Querlatte, wenig später parierte Pascal Eitz einen Kopfball reaktionsschnell. Obwohl sich beide Teams bis zum Schlusspfiff des guten Referees Kevin Breiting um den Siegtreffer bemühten, blieb es beim torlosen und letztlich auch gerechten Unentschieden.

SV Fortuna Halberstadt: Dannenberg - Brzezicha, Kaczmarek, Broszkowski (78. S. Radau), Krebs, Jacobs (67. J. Gallun), M. Radau, Büchner, Keber, Früh, Peine (46. Nawrocki);

SC 1919 Heudeber: Eitz - Marcus Wiedenbach, Fichtner, Hamann, Marcel Wiedenbach, Lorenz, Perplies, Mex, Oppermann (83. Hoffmeister), Hartmann, Schönfelder;

Tore: Fehlanzeige; Schiedsrichter: Kevin Breiting (Osterwieck); Zuschauer: 68.