Wernigerode (ybr/fbo) l Die Leichtathleten des SV Lok Blankenburg und des Harz-Gebirgslaufverein Wernigerode haben auch bei der letzten Landesmeisterschaft in diesem Jahr für Furore gesorgt. Bei den Cross-Titelkämpfen in Magdeburg holten sie drei Titel und eine Bronzemedaille.

Rund 150 Teilnehmer konnten die Organisatoren des SC Magdeburg in der Landeshauptstadt begrüßen. Auf dem relativ flachen Rundkurs um das Ernst-Grube-Stadion mussten die Athleten auch zwei kleine, aber steile Anstiege bewältigen. Gleichzeitig kämpften sie um weitere Punkte im Landescup der Volksläufer, denn der "Cross" war die 13. und letzte Station dieser Laufserie. Das traumhafte Herbstwetter sorgte zudem für schnelle Laufzeiten und spannende Zieleinläufe.

Für eine Überraschung sorgte die Blankenburgerin Simone Herbst, die sich über 4,4 km der Altersklasse W 40 mit einem starken Endspurt ihren ersten Landesmeistertitel sicherte. Nach 20:10 min lief die Lok-Athletin ins Ziel und sammelte weitere Punkte für den Landescup. Hier landete sie in der Endabrechnung auf dem dritten Platz. Den zweiten Titel für den SV Lok holte Marco Matthes über 5,8 km der Männer. Er gewann mit der starken Zeit von 22:29 min überlegen in der Altersklasse M 35. Vereinskollege Donald Rosenthal steuerte in der M 45 eine Bronzemedaille bei und lief nach 24:13 min ins Ziel.

Einzige Teilnehmerin des Harz-Gebirgslaufverein war Yvonne Brandecker, die über 4,4 km ihren Vorjahressieg verteidigte und mit deutlichem Vorsprung die Altersklasse W 35 gewann. In 18:02 min kam sie als Gesamtdritte der Frauenwertung ins Ziel. Etwas schneller war die Rübeländerin Thea-Louise Thiel, die seit einigen Jahren für den SC Magdeburg startet. Die U 18-Läuferin siegte in 17:38 min in ihrer Altersklasse und wurde Zweite im Frauenklassement.