Tischtennis l Wernigerode (hbu) Der Tabellenvorletzte HTTC Wernigerode II hat in der Landesliga, Staffel Halle, an eigenen Tischen gegen den Post TSV Halle mit 6:9 verloren und verbleibt damit weiter auf einem Abstiegsplatz. Die favorisierten Post`ler reisten mit drei Ersatzspielern an, hatten aber dennoch eine schlagfertige Truppe aufzubieten. Auch bei der HTTC-Reserve musste mit Kilian Pieper-Emden auf Ersatz zurückgegriffen werden, da Viktor Sosnowski fehlte.

Aus den Doppeln starteten die Harzer mit einer 2:1-Führung, die sie aber im Verlauf der ersten Einzelrunde wieder abgeben mussten, weil ihnen im unteren Paarkreuz kein Punkt gelang. In der zweiten Einzelrunde konnten die Harzer zunächst an den Post`lern dranbleiben und jeweils einen Sieg im oberen und mittleren Paarkreuz erkämpfen. Besonders ärgerlich war die Niederlage von Lothar Hupka, der gegen Böhme nach Sätzen schon 2:0 führte, aber diesen Vorsprung nicht verteidigen konnte. Beim Stand von 6:7 war das untere Paarkreuz der HTTC-Reserve dem Post TSV erneut nicht gewachsen. Nun gilt es, sich auf die wichtigen Spiele am kommenden Wochenende gegen die direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt vorzubereiten.

HTTC II: Junge (1,5), Köhler (1), Bumiller (1,5), Hupka (1,5), Karow, Pieper-Emden (0,5).