Halberstadt (esc/fbo) l In der Regionalliga der Herren und Damen wurde in Magdeburg der vorletzte Spieltag der Saison 2014/15 ausgetragen. Die Herren vom BC Halberstädter Adler gewannen von sieben Spielen vier und holte weitere sechs Zusatzpunkte für die drittbeste Gesamtpinzahl. Mit den 14 Punkten festigten sie ihren dritten Tabellenplatz.

Gewonnen wurde gegen den 1. Sangerhäuser BC (976:903), ABSV Netzwerk Halle (998:923), BSV Halle 96 (1 052:0) und den Tabellenzweiten Mr. Marble Halle (1 025:909). Verloren wurde gegen den Tabellenführer VSG Oppin (927:1 108), gegen die Bowling Stones Magdeburg (954:1 029) und den 1.BC Magdeburg II (923:949). Hinter Oppin (100 Punkte) und Mr. Marble Halle (83) haben die Halberstädter (67) den dritten Rang sicher. Sie haben 13 Punkte Vorsprung auf den Vierten, die Bowling Stones (56), und sollten sich bei noch einem Spieltag, an dem zwar 22 Punkte möglich sind, diesen nicht nehmen lassen.

BC Halberstädter Adler: Maik Brüggemann (alle 7 Spiele, im Durchschnitt 208,1 Pins, beste Spiel mit 233 Pins), Ivaylo Angelov (5, 184,8, 211), René Schülke (4, 173,9, 185), Sten Webel (3, 152,0 171), Lars Fege (2, 214,5, 268), Lars Köhler (7, 207,6, 226), Sven Taschenberger (7, 205,6, 246).

Das Damenteam holte in der Regionalliga nur einen Sieg und zwei Zusatzpunkte. Damit befindet man sich mit 23 Punkten am Tabellenende und muss gemeinsam mit Mr. Marble Halle (24), bei uneinholbaren 26 Punkten Rückstand auf den sechsten Tabellenplatz, den Abstieg einplanen. Gewonnen wurde gegen den BC Sandersdorf (661:644). Niederlagen gab es gegen BC Bowling Stones Magdeburg (628:688), Bowling Devils Magdeburg (751:766),VSG Oppin (600:667), BSV Halle 96 (630:674), Mr. Marble Halle (595:684) und BC "Flying Pins" Genthin (597:693),

BC Halberstädter Adler: Marlen Wilhelm(4, 160, 3, 175), Solveig Krause (5, 153,2, 181), Katrin Sauermann (7, 169,6, 224), Liane Conrad (4, 142,3, 165), Susanne Kruse (5, 168,2, 192), Undine Gesell (3, 152,7, 192).