Die C-Juniorenfußballer vom VfB Germania Halberstadt haben in einem Nachholspiel beim 1. FC Magdeburg (U14) ein 1:1-Unentschieden erreicht. Damit haben die Halberstädter als Spitzenreiter der Tabelle ihren Vorsprung gegenüber dem Kontrahenten gehalten.

Halberstadt. Für dieses Spitzenspiel verstärkten die gastgebenden Sportschüler aus der Landeshauptstadt ihren Kader mit einigen Spielern der Regionalligamannschaft.

Doch auch die konnten nicht verhindern, dass die Germanen in der ersten Hälfte kontinuierlich den besseren Spielaufbau zeigten. Aus einer aufmerksamen Defensive wurden gelungene Angriffsaktionen gestartet und bis in den gegnerischen Strafraum gebracht. Den Halberstädtern fehlte jedoch vor dem Tor permanent die richtige Durchschlagskraft. Germanias Spielmacher Florian Roggenbuck gelang eine Minute vor der Halbzeitpause dann doch der verdiente Führungstreffer zum 0:1. Doch noch in der gleichen Minute glichen die Magdeburger, begünstigt durch zögerliches Abwehrverhalten nach einem Freistoß, per Kopf aus.

Nach dem Seitenwechsel wollten die Spieler des Tabellenführers aus Halberstadt unbedingt das entscheidende Tor erzielen, doch Roggenbuck, Tom Gruhle und Eric Güttel scheiterten jeweils freistehend in guten Schusspositionen. So blieb es am Ende beim 1:1.

Mit diesem Ergebnis konnten die jungen Germanen in der Tabelle den starken Konkurrenten weiter auf Distanz halten. Nun müssen die Halberstädter ihr schweres Restprogramm schadlos überstehen, wenn sie auch am Ende der Saison ganz weit oben stehen wollen. Doch zunächst steht für sie am kommenden Sonntag im heimischen Friedensstadion das Halbfinale im Landespokalwettbewerb gegen den Ligakontrahenten IMO Merseburg auf dem Programm. Eine scheinbar lösbare Auf- gabe, denn die Merseburger sind derzeit Elfter in der laufenden Meisterschaft.

VfB Germania Halberstadt: Guderitz - Jung, Hellbach, Hinze, Schrader, Roggenbuck, Schröder, Krumnow, Sturm, Gruhle, Güttel.