Halberstadt (fbo). "Mein Talent. Meine Zukunft. Mein Heimspiel." So heißt die gemeinsame Aktion von der Agentur für Arbeit Halberstadt, Kreissportbund Harz, Kreisfußballverband Harz und VfB Germania. Damit machen sie sich stark für die Ausbildung im Harzkreis.

Wie können wir den künftigen Fachkräftebedarf der Unternehmen sichern und gleichzeitig allen Jugendlichen eine berufliche Zukunft im Harzkreis geben? "In unserem Landkreis gibt es viele tolle Ausbildungsmöglichkeiten. Oft kennen die Jugendlichen diese Angebote nicht oder sie versuchen erst gar nicht, sich bei den Unternehmen zu bewerben", so Heike Schittko, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit. Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz sind für die Schüler des Harzkreises derzeit so gut wie lange nicht mehr. "Deshalb starten wir die Aktion", informiert Schittko.

Für die eigene berufliche Zukunft ist eine solide Berufsausbildung das A und O. "Wir wollen einerseits Jugendliche motivieren, sich frühzeitig zu informieren und die vorhandenen Angebote zu nutzen. Andererseits möchten wir die Unternehmen aufrufen, sich für die Ausbildung ihres eigenen Fachkräftenachwuchses zu engagieren und aufgrund der demografischen Entwicklung auch vermeintlich schwächeren Bewerbern eine Chance zu geben", so Schittko beim Startschuss der Imagekampagne während der Halbzeitpause des Heimspiels des VfB Germania gegen Rot-Weiß Erfurt. Gerade im Sport sind Einsatzwille, Zielstrebigkeit und Teamgeist wichtig, um seine Ziele zu erreichen. Das Gleiche gilt für die Ausbildung und den Berufseinstieg. Deshalb unterstützen die Präsidenten Henning Rühe (KSB), Detlef Rutzen (KFV) und Olaf Herbst (VfB Germania) diese Aktion gern. "Es ist wichtig, dass Jugendlichen eine Chance in unserer Region geboten wird, damit unser Landkreis zukunftsfähig bleibt", so Herbst.