Wernigerode (jha/ige). Überaus torreich verliefen die beiden Nachholspiele der Fußball-Harzklasse III am vergangenen Wochenende.

SV Darlingerode/Drübeck II -

FSG Drübeck4:5 (1:1)

Beide Mannschaften lieferten sich ein kampfbetontes und ausgeglichenes Nachbarschaftsduell. Nach der Pause zog die FSG Drübeck scheinbar vorentscheidend auf 1:4 davon, doch die Darlingeröder zeigten eine tolle Moral. Dank einer starken Mannschaftsleistung kämpfte sich die Heimelf mit drei Treffern binnen fünf Minuten wieder zum 4:4 heran, ehe dem Tabellenzweiten durch Kevin Dirlich doch noch der späte Siegtreffer gelang.

Torfolge: 0:1 Alexander Pook (27.), 1:1 Thomas Gelhaar (38.), 1:2 Maik Werner (48.), 1:3 Alexander Haberlag (53.), 1:4 Erik Heindorf (70.), 2:4 Thomas Gelhaar (75.), 3:4 Thomas Ledig (78. FE), 4:4 Thomas Gelhaar (80.), 4:5 Kevin Dirlich (83.).

SV Schauen -

SV Langenstein II5:5 (1:4)

In einem kuriosen Spiel verschliefen die Schauener die Anfangsphase der Begegnung völlig. Langensteins Keeper Sascha Malkowski versenkte den ersten Abschlag direkt zur Führung, bis zur fünften Minute erhöhten die Gäste auf 0:3. Nach einer katastrophalen ersten Halbzeit führten einige Umstellungen zu einer deutlichen Steigerung beim Gastgeber, und Nils Ilauski glich mit einem lupenreinen Hattrick zum 4:4 aus. Auch den erneuten Rückstand durch Stefan Wedde konterte der SV Schauen drei Minuten vor dem Spielende mit dem letztlich verdienten Ausgleichstreffer zum 5:5-Endstand.

Torfolge: 0:1 Sascha Malkowski (1.), 0:2 Christian Ernst (2.), 0:3 Dennis Behnstedt (5.), 1:3 Stefan Wedde (37. ET), 1:4 Andreas Schubert (42.), 2:4, 3:4, 4:4 Nils Ilauski (52., 59., 67.), 4:5 Stefan Wedde (80. FE), 5:5 Daniel Albrecht (87.).