• 21. Oktober 2014



Sie sind hier:



Fußball-Harzliga Eintracht Derenburg gewinnt Spitzenspiel gegen Harzoberliga-Absteiger FC Einheit II


Zehn Tore beim turbulenten Nachbarduell in Heimburg

25.10.2011 05:24 Uhr |




Tilo Mastalirsch und die Grün-Weißen aus Ilsenburg haben ihr Heimspiel verloren.

Tilo Mastalirsch und die Grün-Weißen aus Ilsenburg haben ihr Heimspiel verloren. | Foto: Bortfeldt Tilo Mastalirsch und die Grün-Weißen aus Ilsenburg haben ihr Heimspiel verloren. | Foto: Bortfeldt

Wernigerode (jha/ige) l Favoritensiege bestimmten den 7. Spieltag der Harzliga, Staffel 3. Das Spitzenduo SV Timmenrode und Eintracht Derenburg konnte sich mit Heimsiegen leicht vom dicht gestaffelten Verfolgerfeld absetzen.

Anzeige

Eintracht Derenburg - Einheit Wernigerode II 3:0 (0:0). In der ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen weitestgehend zwischen beiden Strafräumen ab, Marcel Hinze und Nico Hillen per Freistoß hatten die besten Chancen der Eintracht. Im zweiten Durchgang wurde Derenburg immer stärker. Nico Hillen setzte einen Freistoß an den Pfosten (56.), Markus Bodenstedt vergab aus Nahdistanz das 1:0.Ein toller Alleingang von Martin Hillen, der fünf Einheit-Spieler düpierte, brachte die verdiente Führung. Nur zwei Minuten später vergab Alexander Pook die größte Chance der Einheit. Ein Abwehrfehler der Gäste nutzte Nico Hillen zum entscheidenden 2:0, der gleiche Spieler legte nach schöner Vorarbeit von Martin Hillen noch den dritten Treffer nach.

Torfolge: 1:0 Martin Hillen (73.), 2:0, 3:0 Nico Hillen (85., 90.).

SV 56 Timmenrode - Germania Silstedt 6:0 (2:0). Trotz des frühen Rückstands, Andreas Damköhler köpfte einen Eckball ein, spielte Silstedt im weiteren Verlauf gut mit. Doch während die Gäste durch Benjamin Seil zwei gute Chancen ausließen und Martin Winter einmal auf der Linie klärte, erzielten die Timmenröder durch Daniel Gnädig nach mustergültigem Spielzug den nächsten Treffer. Den endgültigen K.o. erlitten die Gäste Mitte der zweiten Halbzeit, als erneut Damköhler per Kopf und Gnädig nach einem Konter zum 4:0 nachlegten. Obwohl sich Silstedt nie aufgab, hielt Timmenrodes Aushilfskeeper Holger Kruse seinen Kasten sauber und Tom Timme machte per Doppelpack sogar noch das halbe Dutzend voll.

Torfolge: 1:0 Andreas Damköhler (7.), 2:0 Daniel Gnädig (27.), 3:0 Andreas Damköhler (67.), 4:0 Daniel Gnädig (69.), 5:0, 6:0 Tom Timme (76., 86.).

Blankenburger FV II - SV Glück Auf Hüttenrode 1:0 (0:0). Ein Sonntagsschuss von Roland Fischbach bescherte der BFV-Reserve in allerletzter Minute den hochverdienten Derbysieg. Die Blankenburger bestimmten über 90 Minuten hinweg das Geschehen, allein Thomas Blume vergab drei Riesenchancen für die Platzherren. Hüttenrode lauerte auf Konter, in einigen Szene entging der BFV nur mit Glück einem Rückstand. Nachdem Ralf Seidel (87. Pfosten) und David Lindner (88. Latte) im Minutentakt nur das Aluminium trafen, schoss Oldie "Arno" Fischbach das Leder aus 25 Metern zum erlösenden Siegtor in den Torwinkel.


Seite 1 / 2
Pfeil Pfeil

Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2014
Dokument erstellt am 2011-10-25 05:24:11
Letzte Änderung am 2011-10-25 05:24:11

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Die Volksstimme komplett als E-Paper

Bestellen Sie sich jetzt die tagesaktuelle Ausgabe der Volksstimme bequem als digitales E-Paper für nur 1,00 Euro in unserem Onlinekiosk.

Anzeige

Anzeige

Lokaler Sport


Lokale Nachrichten Halberstadt


Halberstädter auf den Spuren der Kriege
Das Kriegsdenkmal in Verdun stand mit auf dem Besuchsprogramm des Halberstädter Geschichtsvereins.

Halberstadt l Der moderne, beinahe futuristisch wirkende, mit dunkelbraunem Blech verkleidete... weiterlesen


21.10.2014 00:00 Uhr


Autofahrer erfasst Fußgängerin
Im Tunnel an der Rappbodetalsperre kommt es immer wieder zu Raserei. Das Profil des 1959 gebauten Tunnels lässt aus Platzgründen kam bauliche Sicherheits-Nachrüstungen zu.

Rübeland/Halberstadt l Sonne und bestes Herbstwetter haben am Wochenende noch einmal zahlreiche... weiterlesen


21.10.2014 00:00 Uhr


Grenzübergang ist über Nacht entstanden
Die Grenzgedenkstätte bei Mattierzoll wird oft aufgesucht. Hier erklärt der Autor Bernd-Uwe Meyer einer Holländerin und Schweizern nähere Einzelheiten.

Das Jubiläum der Grenzöffnung zwischen Hessen und Mattierzoll rückt näher. Am 12... weiterlesen


21.10.2014 00:00 Uhr


Weitere Lokalnachrichten aus Halberstadt

Fußball regional


FCM spielt unentschieden gegen Nordhausen

Magdeburg (epo) | Der FC Magdeburg hat sich bei seinem Regionalliga-Heimspiel am Freitag mit einem... weiterlesen


20.09.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Germania holt gegen Hertha II ersten Sieg
Germania Halberstadt will am Sonntag gegen Rathenow jubeln - so wie hier gegen Hertha BSC II. Archivfoto: Thomas Wartmann

Halberstadt. Im Kellerduell der Regionalliga Nordost gewann Germania Halberstadt gegen Hertha BSC II... weiterlesen


25.08.2013 22:00 Uhr
  • Kamera


Härtel muss Lösungen finden
Trainer Jens Härtel blickt ratlos. Nach der 1:2-Heimniederlage des 1. FC Magdeburg gegen Neustrelitz ging der Fußball-Lehrer mit seiner Mannschaft hart ins Gericht.

Der Trainer:Jens Härtel hat sich nach seinem Amtsantritt im Sommer den Ruf als akribischer Arbeiter... weiterlesen


21.10.2014 00:00 Uhr


Freudestrahlende Gesichter im Vorharz
Hatte großen Anteil am 2:0-Sieg: Ivan Ristovski.

Halberstadt l Germania Halberstadt ist so etwas wie die Mannschaft der Stunde in der Regionalliga... weiterlesen


21.10.2014 00:00 Uhr


Ergebnisse der Liga Nord/Ost
Weitere Nachrichten aus der Regionalliga

Neueste Leserkommentare


Prima Geschäftsleitung, sehr gute Arbeit, immer erst "unten" Kostensparen, die haben ja ein zu hohes Einkommen. Diese Sparpolitik ist einfallslos und zeigt mit welchen Überlegungen die Geschäftsleitung ihre Arbeit macht, hoffentlich nicht auch noch bei den Patienten. Möglich wäre es ja.

von harzfreund am 21.10.2014, 13:02 Uhr

Die Chronologie der Geschichte zeigt: Das Problem liegt nicht bei Dorgerloh, sondern bei Bullerjahn/Budde. Vielleicht könnte man es rückwirkend als Fehler Dorgerohs bezeichnen, dass er sich 2013 dem nicht umsetzbaren Personalentwicklungskonzept Bullerjahns unterordnen ließ. Dorgerlohs Forderungen damals waren klar. Er konnte sich jedoch nicht durchsetzen.

von walter52 am 21.10.2014, 13:02 Uhr

Weitere Leserkommentare

Facebook



Anzeige
Anzeige
Nutzerlogin

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.
Wichtiger Hinweis für Volksstimme.digital-Nutzer: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen