LandkreisBörde (dei) l Acht Mannschaften bewerben sich um den Titel des Hallenfußball-Kreismeisters 2013/14. Vier Kreisoberligisten und die Endrundenplätze eins bis vier der 1. Kreisklasse haben den Sprung nach Eilsleben geschafft. Dort fällt heute ab 10 Uhr die Titelentscheidung.

Aus der Kreisoberliga sind der SV Gutenswegen/Klein Ammensleben, Grün-Weiß Süplingen sowie der SV Irxleben II und der Osterweddinger SV dabei. Das Vorrundenturnier zur Ermittlung der vier Finalteilnehmer hat der VfB Oschersleben gewonnen. Neben dem VfB vervollständigen der TSV HadmerslebenII, Eintracht Ebendorf und der SSV Stern Elbeu das Teilnehmerfeld.

Aus den unterschiedlichen Spielklassen eine Favoritenrolle abzuleiten, ist nicht einfach. Mit den Irxlebern, Tabellenvierter der Kreisoberliga, tritt das bestplatzierte Team an. Doch hat sich der VfB Oschersleben (1. Kreisklasse, Staffel 2/Platz 7) als sehr spielstark in der Halle erwiesen. Zudem hat der VfB mit Benjamin Rode einen torgefährlichen Angreifer in eigenen Reihen. Doch auch mit Ebendorf und Elbeu sind die punktgleich Führenden in der 1. Kreisklasse, Staffel 1, durchaus zu beachten.

Die Spielzeit beträgt zwölf Minuten. Gespielt wird in zwei Staffeln mit je vier Mannschaften im Wechsel "Jeder gegen Jeden". Die beiden Gruppenersten der Staffeln ermitteln im Überkreuzvergleich im Halbfinale die Gegner für Endspiel (Sieger überkreuz) und Spiel um Platz drei (Verlierer überkreuz).