Wolmirstedt (jle) l Dank einer ganz starken Mannschaftsleistung ist Kali Wolmirstedt am 27. Spieltag der Fußball-Landesklasse, Staffel 2, bei Blau-Weiß Niegripp ein wertvoller 3:1 (1:1)-Sieg gelungen.

Angetrieben durch Steve Witt und Manuel Böhnke im Mittelfeld und einem unermüdlich rackernden Marcel Liebscher wurden die Chancen endlich ausgenutzt. Schon in der vierten Minute verzog Steve Witt vorm Tor. Nach sechs Minuten wurden die Schüsse noch abgewehrt, als gleich dreimal auf das Tor geschossen wurde. Marcel Liebscher behielt den Überblick. Er schüttelte erst zwei Gegenspieler ab, bediente Steve Witt zentral vorm Tor und dieser brachte den Ball zur Wolmirstedter 1:0-Führung im Tor unter (8.). Im Gegenzug wurde das defensive Verhalten im Wolmirstedter Spiel abgestellt und Marcel Schlüter vollendete ein Solo zum 1:1-Ausgleich (8.). Dann schoss Schlüter am langen Eck des Wolmirstedter Tores vorbei. In der Folgezeit ging es hin und her. Marcel Liebscher wurde im letzten Moment gebremst. Stefan Plate wehrte einen Ball von Jentzsch ab. Steve Witt traf in der 33. Minute nur die Latte mit einem Schuss aus 20 Metern Torentfernung. Dann hielt Rateike zweimal klasse gegen Marcel Liebscher und Manuel Böhnke. Sandmann brachte es fertig, freistehend neben das Wolmirsteder Tor zu schießen, auch Zeuch traf das Tor ebenfalls nicht. Ab der 50. Minute übernahm Kali immer mehr die Kontrolle des Spiels. Rateike hielt noch einen Kopfball von Marcel Liebscher und Niegripp traf nur den Torpfosten.

In der 60. Minute ein klasse Konter über Mario Renner und Marcel Liebscher. Dessen Pass brachte Witt zum 2:1 im Kasten unter. Als nach Doppelpässen von Manuel Böhnke und Steve Witt Marcel Liebscher aus 17 Metern den Ball in den Winkel jagte, war das Spiel entschieden. Eine Großchance hatte Kali noch, doch Marcel Liebscher versprang der Ball, so dass Rateike noch abwehrte. Es blieb beim 3:1-Auswärtssieg.

SV Kali Wolmirstedt: Plate - Krüger, Dömland, Hippler, Francke, Böhnke (Jahnel), Richter (Thomas), Renner, Witt, Blume,Liebscher

Torfolge: 0:1 Steve Witt (8.), 1:1 Marcus Schlüter (8.), 1:2 Steve Witt (63.), 1:3 Marcel Liebscher (76.)

Schiedsrichter: Mario Lach - Rüdiger Meier/Raik Witte. Zuschauer: 55